Montag, 20. Mai 2013

SIE NÄHT

taschen, taschen , taschen ...
2012 hab ich begonnen taschen zu nähen, ein beitrag in einer zeitschrift im sommer zuvor war schuld, abgebildet war eine tasche mit aufgenähtem schwarz weiß foto von drei damen im dirndl, "drei mädels tasche" nannte sich das gute stück.
was die können, können wir auch - wir sind zwar vier mädels, passen aber auch alle prima zusammen auf ein foto. kauften uns jeder ein dirndl, veranstaltenen ein obtoberfestchen und schossen ein foto.

in einer ANNA sah ich eine hübsche tasche samt anleitung und somit konnte es los gehen. stoff, volumenvlies, spitzenborte und allerlei dekoschnickschnack gekauft - als aufmerksame freundin weiß man natürlich welche freundin welche farbe am liebsten hat - und ran an die nähmaschine. bei der ersten tasche ging es noch etwas "stolpernd" aber dann hatte ich den dreh bald raus.
vier-mädels-tasche(n)

die mädels haben sich über die taschen gefreut - und ich habe mich darüber gefreut
das sie sich gefreut haben und gern mit den taschen unterwegs sind. 

vom fröhlichen look angesteckt, haben weitere damen interesse bekundet - und so rattert die nähmaschine nun öfter... (mal mit - mal ohne Foto).




seit dem nähe ich fleißig taschen, oder kissen, oder taschen und kissen ;-)

auf jeden fall macht mir das nähen spaß wie verrückt, ein tolles hobby wie ich finde.
tatsächlich bin ich gelernte näherin, laut papier: kleidungsfacharbeiter... das kommt mir vor wie in einem anderen leben. zu der zeit und auch noch jahre danach, mochte ich privat überhaupt nicht nähen. nun liegen zig jahre dazwischen, ich habe eine zweite berufsausbildung abgeschlossen, bin seit 23 jahren happy an meiner hotelrezeption und habe den spaß am nähen läääängst wieder gefunden.

so die damen (und herren?), für heute war es das,
liebe grüße aus dem norden,
eure hummelelli

1 Kommentar: