Sonntag, 24. September 2017

Perfect day...

naja, es war kein ganzer tag...
zuerst musste ich die frühschicht um die ecke bringen und dann gab es kein halten mehr,
der rest der manschaft stand schon in den startlöchern...
also, alle ins auto geladen und ab die post.

bei sonnenschein machten wir uns auf den weg. der hauptgedanke war, einen traumhaften sonnenuntergang zu erleben und bis dahin ein paar schöne stunden am meer zu verbringen.

am strand entlang laufen, im sand sitzen, möven und leute beobachten,
nochmal mit den füßen ins wasser, mit fremden menschen ein schwätzchen halten,
ein paar gänge runter schalten...



seeluft macht appetit und hunger - die ostseeperle in glowe erweist sich immer
wieder als gute wahl.


satt und glücklich ging es weiter.
auf nach lohme, 228 stufen zum hafen runter - dort liegt u.a. die aida blu ;) -
witzige idee.
später die stufen wieder rauf, uff...

unser zeitplan war super.

ein bisschen dauert es noch bis die sonne untergeht, da zeige ich euch noch schnell mein
frisch genähtes täschchen. in die kleinen jeanslaschen rechts und links kann man einen
schulterriemen einhaken, und hat somit eine kleine umhängetasche.
ohne trageriemen ist es einfach ein utensilo für allerlei kram den frau so braucht...

 inzwischen haben wir ein schönes plätzchen mit prima blick gefunden.
genau so hatte ich es mir vorgestellt. 
der herbst hat auch etwas gutes, wir müssen bis zum sonnenuntergang nicht
die halbe nacht warten. pünktlich zum tatort sitzen wir auf dem heimischen sofa ;)

schön wars!
ein perfekter tag, unterwegs mit freunden, die gemeinsam verbrachten stunden genossen,
inkl. zum abschluss in der dorfmitte unterm pflaumenbaum gesessen und genascht
wie verrückt.

ich wünsche euch eine schöne woche!
liebe grüße von der insel rügen,
eure 

Sonntag, 17. September 2017

Bunt in den Herbst...

oh ja - ich freue mich, es ist vollbracht, die häkeldecke nach einer gratis anleitung
von schachenmayr ist fertig.
bei herrlichstem sonnenschein sind wir samt decke los,
sie muss ja fotografiert werden.

die anleitung gibt es direkt auf der schachenmayer seite zum runterladen,
hier: >>schachenmayr.com/de/gratisanleitungen/plaid<<
es dürfen reichlich kreise gehäkelt werden...


die deckenfotos im kasten, haben wir das wetter genutzt und sind
weiter am wasser entlang.


nun sieht es tatsächlich nach herbst aus, alle felder sind abgeerntet (bis auf den mais)
und werden für die nächste saat flott gemacht.


beim obstparadies altkamp haben wir einen stopp eingelegt.
mir stand der sinn nach pflaumen...


ich habe mich verliebt, dass pferd mit der weißen schnautze ist soooo lieb,
da mussten wir ein zweites mal halten.



auch den großen kurfürsten friedrich wilhelm haben wir besucht.
die preußensäule steht direkt an der küste. 1678 landete seine flotte hier an, um die schweden, die sich dort verschanzt hatten zu vertreiben...
die ganze geschichte gibt es hier  >>wikipedia/preußensäulen... <<

siehe links der pfeil im bild...

in der ferne ist der jachthafen lauterbach zu sehen.





wir packen nun zusammen und es geht nach hause.
noch ein letztes decken-foto, inzwischen weht eine steife briese...


zurück zu hause werden die pflaumen entsteint und zum teil sofort als
pflaumen crumble verbacken. das crumble rezept gibt es hier >> crumble rezept <<


und wie immer gilt auch hier, noch essen solange er - der crumble -  warm ist,
dann schmeckts am besten.

yammi!

ich wünsche euch eine schöne neue woche,
für rügen ist sonne voraus gesagt, sehr schön! 

bis ganz bald. winke, winke von der schönsten aller inseln,
eure

Sonntag, 10. September 2017

Lebensart & Höhenburg...

die LEBENSART messe lockte uns von der insel...
als ich im tourplan las, dass die messe am ersten septemberwochenende auf dem gelände einer
der ältesten bauwerke mecklenburg-vorpommerns, der höhenburg bug stargard,
stattfindet und sich in eben dieser burg ein schnuckelieges burghotel befindet,
welches sogar noch eine hofstube frei hat, gab es kein halten mehr.

mit burgen und alten gemäuern kriege ich herrn hummelellli immer,
also war es ruck zuck beschlossene sache.


wir reisten mit dem zug an, stiefelten zu fuß den berg zur burg hinauf, bezogen unsere
hofstube nr. 12 und verbrachten zwei wunderbare tage...
die höhenburg wurde im 13. jahrhundert erbaut, hier residierten noch 100 jahre danach die
herzöge von mecklenburg-stargard.
heute steht die backsteinburg samt saniertem aussichtsturm, museum, kräutergarten,
hofcafe sowie grünanlagen rund um den berg interessierten besuchern offen.


die burg bietet einen zauberhaften rahmen für die LEBENSART-Messe. die zahlreichen
aussteller fügen sich mit ihren pagoden und ständen, bestückt mit hochwertigen produkten
wie pflanzenarrangements, gartenzubehör, wohnaccessoires, wäsche, technik, kunstobjekte,
delikatessen und und und... wunderbar ins burgleben ein.

schon beim durchschreiten des burgtores war ich hin und weg.... 
eine wunderbare stimmung und wir mittendrin!


vorbei am wurz- und krautgarten geht es zum turm, den mussten wir natürlich besteigen.



auch für das lebliche wohl war bestens gesorgt,
nach kräftig deftigem frühstück vom buffet gab es den tag über hier und da
köstliche kleinigkeiten...




ja und hier bin ich sowas von richtig, erbeerbowle schlürfend
schönigkeiten von greengate, krasilnikoff & co bewundern und streicheln...

abends drehten wir noch eine runde durch den ort burg stargard, in einem wollgeschäft
erstand ich ungeahnt ganz wunderbare schätze, freuten uns über einen schönen
sonnenuntergang hinter der burg und schliefen selig im rustikalen bett


hach was waren das schön tage.
bye, bye LEBENSART 2017, vielen dank für die inspirationen,
es war uns wieder eine freude!
leider, leider kann hier nicht alle fotos zeigen, es sind zu viele.
hoffe aber, dass die besondere stimmung trotzdem ein wenig rüber kam.
sollte die lebensart in eurer nähe halt machen, nichts wie hin:

winke winke von der insel rügen!
bis nächste woche,
eure

quellen: http://www.lebensart-messe.de/ &  http://www.burghotel-stargard.com/