13. Juli 2018

LebensArt Messe auf Rügen 2018

... ruck zuck vergeht die zeit, ein jahr ist um, die LEBENSART war wieder
in meiner stadt. ein besuch lohnt immer. auch wenn man nichts kauft (oder wenig) und
keine schweren beutel nach hause zu tragen hat.
allein das ambiente, das drumherrum, der schlosspark, das wetter,
gute laune liegt in der luft....
ich gestehe, ich war an zwei tagen dort.
am freitag mit herrn hummelellli und freunden und am samstag allein. da habe ich nochmal
ganz in ruhe eine runde gedreht, fotos gemacht, hier und da ein wenig genascht, immer
mal wieder zum plaudern stehen geblieben (die welt ist echt ein dorf... )
trotz wirklich vieler besucher gab es lauschige, einsame ecken.
der schlosspark ist traumhaft, eine zauberhafte location für eine solche messe.


es gibt was das herz begehrt, alles für haus, hof und garten... und hübsches für die seele.


sollte die LEBENSART in eurer nähe halt machen, nichts wie hin:



 über allem thront fürst wilhelm malte zu putbus.
ob ihm das treiben in seinem park gefallen hätte?
schön war's und ich bin noch ganz hin und weg (und absolut verliebt,
in unseren park mit 
seiner besonderen stimmung).
die lebensart messe kommt vorerst jedes jahr wieder, 
ich weiß es und freue mich drauf... 

 bye, bye ihr lieben und sonnige grüße von der schönsten
aller inseln, eure

ps.: ein paar tage zuvor, beim 7. weißen dinner im schlosspark putbus.
die große tafel wird immer genau dort aufgebaut wo bis ca. 1961 das schloss zu putbus stand.

3. Juli 2018

Ich häkel Oma-Quadrate...

seit wochen tobe ich mich häkeltechnisch aus, schön bunt! erst im kreis, dann zum quadrat...
immer in der handtasche dabei, ob beim käffchen, beim picknick, beim frühstückskränzchen,
am strand - wird's rausgeholt und los gehäkelt.
granny squares = oma-quadrate...
 die idee kam mir beim streichen meiner alten terrassenstühle.
jeder stuhl hat eine andere farbe und was passt da besser als noch buntere kissen.


...hier beim juni-häkelfrühstückskränzchen im karls erdbeerhof...


am allerliebsten häkel ich das
sunburst-flower-granny-square.
als mein häkelfieber vor jahren ausbrach konnte ich noch keine häkelschrift lesen.
ich habe nur diese granny-squares gehäkelt, erstens gefielen und gefallen sie mir sehr und
zweitens ist die anleitung in textform, für häkelanfänger super klasse!



gehäkelt habe ich mit schachenmayr catania, ein 100%iges baumwollgarn.
ich befürchte, dass dieses garn nicht sehr farbfest ist und durch die sonne schnell ausbleichen
wird. beim nächsten mal würde ich schachenmayr bravo nehmen.
 (ob das jetzt werbung ist? laut der neuen Datenschutzverordnung muss ich dann ausdrücklich dazu sagen: dieser post enthält unbezahlte werbung!)

insgesamt häkelte ich sechs kissen. dieses hier gefällt mir am besten. 
leider habe ich die anleitung für die blume (die mitte des kissens) versemmelt,
auch im internet finde ich sie nicht...
hat jemand eine idee wie dieses granny-square heißt?

UND, ich habe geschummelt! nur die oberseiten sind gehäkelt, die unterseiten nicht.
ich habe erst kissenbezüge genäht (mit reißverschluss) und auf die fronten
dann die häkeleien genäht. 

so ihr lieben, genug häkelkram für heute.
meine fröhlich bunte terrasse ist fertig bestückt.
nun fehlt nur noch ein weißes häkelkissen, da bin ich dran, fürs "weiße dinner"
hätte ich es gerne.

ich wünsche euch noch eine schöne woche.
liebe grüße von der insel rügen, eure

ps.: hier noch schnell meine beiden baby boo kürbispflanzen gezeigt.
tatsächlich sind alle fünf samen aufgegangen, drei haben es nicht geschafft
(blattläuse/schnecken...)  aber zwei.
ich bin gespannt und gucke jeden tag ob es schon eine blüte gibt, bis jetzt noch nicht...

25. Juni 2018

Unterwegs am Kap Arkona...

fährt man zum kap arkona und möchte dort viel zu fuß abschreiten, kann man getrost den ganzen tag einplanen. es gibt viel zu entdecken. obwohl wir schon recht oft dort waren ist es immer wieder anders, je nach jahreszeit und wetter...


das kap arkona ist eine aus kreide bestehende steilküste im norden der der insel rügen.
mit dem auto gelangt man nicht bis ganz hin, dass lässt man am ortseingang von putgarten stehen. entweder geht’s dann zu fuß weiter oder mit einer kleinen bimmelbahn.
wir gehen zu fuß!



so laufen wir durch putgarten, erkunden dort den rügenhof, wo es in alten backsteingebäuden allerlei selbstgemachtes wie holzskulpturen, keramik, bernsteinschmuck, mode aus wolle und und und zu bestaunen und zu kaufen gibt. natürlich mangelt es nicht an lauschige plätzen, es wird mit kaffee & kuchen, eis und herzhaftem gelockt...

zum hübschen fischerdorf vitt sind es etwa 2km, auf dem weg dorthin sehen wir bereits die
beiden leuchttürme vom kab arkona.


von vitt zum kap geht`s den hochuferweg entlang (etwa 1,5 km), ein
wunderschöner wanderweg mit traumhaften ausblicken.
der peilturm rück näher, über den baumwipfeln ist er schon zu sehen, da wollen wir rauf... 



inzwischen sind wir auf dem turm und genießen den rundumblick.
mit dem handy habe ich ein kurzes video gemacht.

wir nehmen uns zeit und gucken bei der kleinen künstlerkolonie vorbei. auf engem raum leben
und arbeiten maler, keramiker, bildhauer und schmuckdesigner im und vor den türen
des  künstlerhauses mit leuchtturmblick.



UND was außerdem auf dem plan stand war die pegelturm ruine.
ab und zu begegnete ich ihr bereits auf fotos im www und hatte sie trotz mehrerer kap arkona
besuche noch nie live gesehen. so geht's nicht!
 es hieß, um zur ruine zu gelangen nehme man die königstreppe unterhalb der leuchttürme.
aber wie wir dann vor ort sahen, ist die treppe gesperrt und leider total kaputt.
so wanderten wir  oberhalb der steilküste immer weiter richtung lohme und fanden tatsächlich
einen anderen abstieg.  unten angekommen mussten wir wieder ein ganzes stück zurück und da
stand er dann, der alte pegelturm oder besser gesagt - der rest davon...


zum glück war es die tage zuvor schön trocken,
bei nässe hätte ich nicht durch den rutschigen kreideschlamm spazieren wollen,
jetzt war`s nur staubig.
das war mal wieder ein richtig toller tag.

ich hatte echt mühe, die fotos für diesen blogpost auszusuchen, es sind soo viele und ich
konnte mich nur sehr schwer entscheiden, darum hinke ich auch etwas hinterher...
aber nun ist's geschafft - ich hoffe, ihr habt durchgehalten - und falls ihr mal auf rügen seid,
eine reise zum kap arkona  lohnt!

ich wünsche euch eine schöne woche.
liebe grüße von der schönsten aller inseln, eure
 verlinkt mit: https://freutag.blogspot.com/