8. November 2018

Willkommen in Danzig...

lange habe ich mich darauf gefreut und ruck zuck war die schöne zeit in danzig um.
wie evtl. schon mal berichtet, möchte ich jeden herbst eine stadt besuchen, in diesem jahr fiel die wahl auf danzig. ich hatte danzig vorher gar nicht auf dem schirm, aber erstmal
drüber nachgedacht, die ohren offen gehalten und im www in allerlei blogs drüber gelesen
war bald klar: ja, danzig will ich sehen.
und tatsächlich, danzig ist ein schmuckstück.
viele zauberhaften gassen, gemütliche cafe`s und restaurants, alles mit sehr viel liebe
eingerichtet, freundliche menschen, man kann sehr gut essen, dass haben wir auch
reichlich getan und es genossen :)) 
erleben/sehen wollte ich unbedingt:
  1. die langgasse samt neptunbrunnen,
  2. die marienkirche inkl blick vom turm,
  3. die alte stadt mit uferpromenade entlang der motlau und dem krantor
    (ein bekanntes wahrzeichen danzigs),
  4. die frauengasse,
  5. eine fahrt mit dem piratenschiff darf nicht fehlen,
  6. piroggen - ein ponisches nationalgericht - müssen wir probieren,  
  7. die marienburg gucken wir uns an 
  8. und nach sopot fahren wir auch...


die frauengasse gehört zu den schönsten straßen der stadt. bernsteinhändler
 neben bernsteinhändler, fast vor jedem haus gibt es einen stand
mit bernsteinschmuck.

weiter gehts zur marienkirche, 400 stufen sind es bis rauf.
halleluja, sehr abenteuerlich war der aufstieg. die mühe hat gelohnt, der blick
ist klasse, man sieht sogar  die ostsee am horizont.
auf dem weg zur uferpromenade bestaunen wir das große zeughaus...
...den fischmarkt samt danziger karussell, es ist riesengroß - 78 personen
 haben auf dem karussell platz. (es ist ein karussell für kinder und erwachsene)


schiff AHOI...
vorbei an sehenswürdigkeiten, dem hafen, der werft...  ist die westerplatte das ziel.
die westerplatte ist eine halbinsel in danzig, sie ist berühmt für die schlacht
zwischen polnischen und deutschen truppen im zweiten weltkrieg.

diese kleine leckerei mussten wir probieren, geräucherter bergkäse vom grill
mit preiselbeergelee.... hhmmmmm  :)

so, jetzt ists genug für heute, der post sprengt schon fast den üblichen rahmen. ich
habe noch reichlich fotos übrig, da gibts demnächst einen danzig - nachschlag ;)

also bye, bye, machts hübsch bis ganz bald wieder hier.
liebe grüße vom heimischen schreibtisch, eure

DANZIG HOTEL-TIPP: >>hotel/villa-pica-paca<<

 verlinkt mit:  https://freutag.blogspot.com/ 
auch dieser post enthält werbung, wegen namensnennung und verlinkung.

25. Oktober 2018

Bunt ist meine Welt... UND Sophies Universum

im september 2017 habe ich mit der decke begonnen.
jetzt, ganze 13 monate später ist es vollbracht.
sophie's universum heißt das gute stück. ein häkel-großprojekt von simply kreativ
(ausgabe 01/2017 / häkel along). wer auch lust drauf hat, die zeitschrift ist noch zu haben
 >> HIER: simply-kreativ 01/2017 <<
ich habe sie komplett aus baumwollgarn gehäkelt. 
recht knifflig war es auf den ersten metern, aber einmal angefangen wird's auch
zu ende gebracht.
ab und an lag sie auch mal für ein paar woche in die ecke...
aber nun ist sie fertig, ich freue mich drüber und bin stolz wie bolle.
zum fotografieren haben wir die decke mit auf einen kleinen ausflug genommen,
dass wetter passte wunderbar. gleich nach frühdienstende haben wir uns
auf den weg gemacht.
abseits der hauptverkehrsstraßen über wald- und feldwege richtung ummanz.
wo es schön ist wird gehalten...

ich muss sie euch nochmal in voller pracht zeigen.
die maße sind etwa 180 x 155 cm.
auch an den lamas kamen wir nicht vorbei.
besonders das eine hat so lieb geguckt und war sowas von zutraulich.
da das gras auf der anderen seite immer besser schmeckt als das auf der eigenen,
habe ich ihm ein paar büschel rüber gereicht - mit dem ergebnis, dass es mir - nachdem es kräftig durchgekaut war - zurück ins gesicht gespuckt wurde. halleluja.... ;) 

beim nächsten bauern machen wir halt, es ist zeit für kohlroularden!
draußen sitzend beobachten wir das treiben,
17.00 uhr gibt's hier immer irgendein programm für kinder, heute wurde gebacken...  
bis zum sonnenuntergang sind es nur noch ein paar minuten.
wir suchen uns schnell ein hübsches plätzchen am wasser und genießen.


einfach schön ❤

das war' s für diese woche von der insel.
liebe grüße, eure

ps.: der weg zur fertigen sophie...
auch dieser post enthält werbung, wegen namensnennung und verlinkung.

19. Oktober 2018

Oktober auf Rügen... UND Herbstpost samt Rezept

was ein wetterchen, es gab sogar noch ein paar flipflop tage inkl.
schöner stunden am strand. ein träumchen!
so genossen wir einen sonnigen freien tag und taten es den touristen gleich.
nach dem frühstück los, über die insel, barfuß am strand, kaffee & kuchen
bei sonnenschein... 

am spätnachmittag hatten wir einen termin, wir waren zu einer schiffstour eingeladen.
auf dem weg zum kleinen hafen breege fuhren wir querfeldein und konnten auf den
feldern viele kraniche beobachen.  mit ihrer höhe von 1,20 - 1,30 m sind sie
stattliche erscheinungen. die flugbreite beträgt bis zu 2,20 m.
rügen ist eine beliebte raststätte auf ihrem herbstzug in den süden.
die kranichrast zieht in jedem jahr zahlreiche urlauber nach mecklenburg-vorpommern,
sie reisen extra für dieses schauspiel an. UND wir haben es "fast vor der tür".

wir stachen in see und hofften auch hier kraniche zu sehen.
das licht im herbst ist ganz besonders.
die sonnenauf- und untergänge sind fast täglich ein erlebnis.
ja, es zogen auch ein paar kraniche vorüber. abends sammeln sie sich
direkt an der küste und verbringen die nacht stehend, im flachen wasser.
so schützen sie sich vor ihrem feind, dem fuchs. 
 wie wir während unserer schiffstour erfuhren, leben kraniche in einer dauerehe,
sie sind sich treu bis einer der partner stirbt.
UND jedes jahr aufs neue, balzt vater kranich und tanzt um seine holde...
ist das nicht unglaublich ;)
das hier links im bild sind schwäne, keine kraniche ;).

ein wiedermal  schöner tag geht zu ende. 

Herbstpost…  tadaaa... die post war da.
was hab ich mich gefreut. so hübsche karten, 1000 dank liebe nicole, christa, fanny, martina...
alle sind wirklich ganz besonders, selbst gebastelt, fotografiert, gehäkelt, per hand geschrieben - die zeiten, in denen es post per post gibt sind ansonsten leider fast vorbei. drum um so schöner,
dass es doch noch einige wenige liebe damen gibt die diese tradition pflegen.
schuld ist nicole ;), an dich dafür ein besonderer dank, ohne dich würd's nichts werden....
du schubst uns immer wieder an. klasse!
christa, hab dank für das rezept, probiere ich ganz bestimmt aus und werde hier berichten.
fanny, dein häkelpilz ist toll, hübsche idee, den häkel ich nach :) 

 ich selbst habe auch ein paar karten verschickt.inkl. rezept vom
Quark-Streusel mit Pflaumen auf der rückseite.
wer keine karte bekommen hat und trotzdem backen möchte, hier gibts das rezept als pdf: 

ich wünsche euch einen schönen restlichen oktober, 
hier auf der insel scheint die sonne...
liebe grüße, eure


ps.: die tage sonst so; genäht, gehäkelt, spaß gehabt...
auch dieser post enthält werbung, wegen namensnennung und verlinkung.

6. Oktober 2018

Es war einmal...

am 07.09.2018 blätterte meine freundin im sachsenland in einer wochenzeitung und
entdeckt einen artikel mit folgender überschrift: 
Vor 300 Jahren geboren, Friedrich von Olthoff - Gut Boldevitz auf Rügen ist sein stolzes Vermächtnis.

sie ahnte, dass dies mein interesse wecken würde und schickte per whatsapp ein foto
des artikels. weil 1. mein nachname olthoff ist (nicht hummel) und  2. auf rügen?

tatsächlich hatte ich noch nie von anderen olthoffs gehört und dann noch auf rügen,
um die ecke, vor 300 jahren.
wie gut das es das internet gibt, da habe ich gleich mal nachgeschlagen.
hier ganz kurz:
dem herrn von olthoff gehörte das gutschaus boldevitz von 1762 bis 1780. es heißt, er war ein kunstmäzen und leistete sich einen großzügigen lebenswandel. im gutshaus versammelte er einen kreis von verwandten und freunden und betätigte sich als förderer der künste. da er weit über seine verhältnisse lebte, ging es finanziell bergab...  1787 wurde er zum vizekanzler der universität greifswald ernannt und erhielt ein professorengehalt. herr von olthoff blieb zeitlebens unverheiratet, über nachkommen ist nichts bekannt. 
so so
da das gutshaus boldevitz nur etwa 20 autominuten entfernt ist waren wir mal gucken.
ein träumchen ists.
sehr gepfegt, mit großem landschaftsgarten (ca. 11 hektar), schwanenteich, obstwiese,
tennisplatz, kapelle...


während unseres spazierganges rund um das gutshaus trafen wir eine dame die hier
arbeitet. sie erzählte uns, dass es im gutshaus einige ferienwohnungen gibt, hier des öfteren hochzeiten ausgerichtet werden, mit trauung in der kapelle, kutschfahrten, catering. es gehören
noch weitere gebäude/ferienwohnungen "die rügenkaten" sowie ein reiterhof dazu...

ist das nicht alles zauberhaft?


das gutshaus wurde bereits um 1600 gebaut.
ich würde in der "alten zeit" gerne mal mäuschen spielen
und den feinen pinkeln beim täglichen allerlei zugucken...
was ein schöner herbsttag.
der ausflug hat gelohnt. ganz verzaubert schweben wir von dannen, suchen uns ein
gemütliches cafe und gönnen uns kaffee & kuchen. :)

ihr lieben das war's für heute.
sonnige herbstgrüße von der insel rügen, eure

ps: die tage sonst so; gehäkelt, gebacken, gegessen, gefeiert, gelacht... gearbeitet auch ;)
 auch dieser post enthält werbung, wegen namensnennung und verlinkung.