Dienstag, 16. Januar 2018

Mein Häkelmantel / Greengatejackencal

ende oktober 2017 habe ich mit dem häkelmantel begonnen.
bei instagram bin ich zufällig drüber gestolpert. marion aus berlin - alias marionida - hat dort eine solche häkeljacke präsentiert. sie sah sie einst im greengatekatalog 2003 und hat das gute stück nach dem foto dort, ohne anleitung nachgehäkelt. klasse !
>>instagram.com/marionida<<

...auf dem foto hier seht ihr meinen häkelmantel, er durfte schon kräftig inselluft schnuppern...
von marions idee zu diesem häkelcal war ich natürlich gleich angepiekst.
zwei mal drüber geschlafen und dann die wolle bestellt.
bedeutete: 8 wochen in folge stellte marion die anleitung für einen teil der jacke online (bei instagram) und so startete ein schwung frauen ende oktober gemeinsam den

GreengateJackenCal.

falls ihr nachträglich auch lust drauf habt und über einen instagram account verfügt
(wer nicht bei instagram  angemeldet ist kann das ja evtl. für den moment nachholen, tut nicht weh,
kostet nichts und nach vollendetem projekt kann man sich auch wieder abmelden),
gibts vorab die infos zur wolle inkl. mengenangabe: >>vorbereitung<<  
und hier alle 8 teile/wochen:
(ihr könnt auf die wochen klicken, dann öffnen sich die links)
noch ein kleiner hinweis, gehäkelt wird mit einem häkelhaken gr. 4, los geht es mit einer
luftmaschenkette von 180 luftmaschen (da sind die wendemaschen enthalten) - dies entspricht
dann am ende der konfektionsgröße 38.
ich habe statt 180 luftmaschen 200 genommen, ebenfalls haken gr. 4 - ergibt etwa gr. 42
und passt mir prima! 

hier eine kleine collage von marions instrammbeiträgen den häkelcal betreffend.
ihre häkeljacke ist toll, ich war spontanverliebt :)

und  jetzt, gut 11 wochen später, gibt es fotos von meinem kunterbunten exemplar.
ich habe ein paar reihen mehr gehäkelt, ich wollte es schön lang.
außerdem liebe ich kapuzen, darum musste auch hier eine dran, statt knöpfen gibts
gehäkelte bänder zum binden entschieden und ohne diese wellenkante
drumrum kann ich auch nicht. 

 für den  richtig kalten winter ist die jacke nichts, aber für kurz mal raus, für frühjahr, herbst
und kühle sommerabende auf jeden fall.
 zum fotografieren konnte das wetter gar nicht besser sein, ein träumchen wars.




ohne worte... einfach schön und ich bleibe hier sitzen bis die sonne weg ist


das wars für heute von der schönsten allern inseln ;).
liebe grüße aus der sonne,
eure



Montag, 8. Januar 2018

Pinke Blümchen & Blätterteigtanne im Januar...

fröhlich bunt starten wir ins neue jahr...
 beim nähen hatte ich freie hand, jeans und rosa waren die vorgaben, dass hat geklappt.
für diese kombination hatte ich reichlich zubehör parat und die blümchen häkeln
sich fast von allein. also, hier nun das model  januartasche
die übergabe wurde promt vollzogen und das beste, die tasche gefällt.

 für die fotos ging es nochmal schnell ans wasser, 
bei tageslicht werden sie einfach besser. 
...aber lausekalt wars, schnell nach hause, denn dort wartet
bereits der einkauf darauf verarbeitet zu werden.


blätterteig-tannenbaum
die idee zu diesem baum habe ich von trixis trauminsel.

ich hatte die tannenbaum prozedur von anfang an fotografiert, den blätterteig zuschneiden,
füllen, äste schneiden und drehen...  ich wollte mir die fotos zwischendurch schon mal am pc ansehen, habe die SD karte von der kamera dann aber versehentlich in den falschen computerschlitz gesteckt und sie fiel hinein, echt wahr! da liegt sie nun solange, bis der PC  irgendwann zur reparatur muss. unglaublich, wie konnte mir das passieren...  darum gehts hier mit den fotos erst los, als der baum schon fast fertig ist.
als süße variante, mit hefe- statt blätterteig und nougatfüllung gab es bei mir
schon mal einen tannenbaum. LINK: >>nutella-baum<<
aber noch besser gefällt mir nun die herzhafte tanne. egal ob aus hefe- oder blätterteig,
es schmeckt super lecker und ein hingucken ist es auf jeden fall.
mit blätterteig gehts schön schnell:
2 rollen gekauft, die erste als tanne zugeschnitten, mit einer masse aus frischkäse, pesto, zwiebeln und allerlei gewürzen bestrichen, geraspelter käse drüber, die 2. lage blätterteig (ebenfalls in tannenform) drauf, die äste geschnitten und gedreht,  mit eigelb bestreichen, wer mag streut nochmal käse drüber, den ofen auf 200° vorheizen und den baum ca. 30 min backen.
leckerrrrr! UND: nachbacken lohn sich, versprochen!

das wars für heute, machts hübsch, bis demnächst.
liebe grüße von der insel rügen, eure
hier noch ein foto von heute früh, wir haben es frostig.

ps.: ...ja, ich könnte den computer auch aufschrauben und den chip rausholen. dann müsste ich aber den schreibtisch abrücken, alle kabel (es sind glaube ich acht) hinten rausziehen, den computer aus der engen ecke heben....  ob ich dann später die kabel wieder in die richtigen löcher stecke und noch alles funktioniert wie vorher, inkl. tv und musik-erlebnis samt ton im wohnzimmer (das hängt da alles mit dran) ist fraglich. also, lieber nicht... 

Montag, 1. Januar 2018

Zwischen den Jahren im neuen Kleid...

das dritte jahr in folge nähte ich mir zu weihnachten ein kleid, welches dann auch zwischen den jahren getragen wird. extra für die fotos habe ich beim strandspaziergang die jacke zur seite gelegt. tadaaa... hier nun das gute stück, fröhlich geringelt mit goldenen punkten.
trotz der güldenen pünktchen wird es ein ganzjahres kleid sein.
den stoff kaufte ich bereits ende 2016 bei staghorn design,
ein bio-sweat aus der goldie-love serie.
und wieder ist es der schnitt vlieland von schnittreif, 
der sitzt einfach immer und es sind absolute wohlfühlkleider.



bei dem wetter gehts natürlich noch ein bisschen die küste entlang,
der wind bläst recht frisch und um so mehr freue ich mich gleich auf zu hause...
... da gibt es nämlich noch ein bisschen was zu schlemmen.
ein lecker sternen-quarkkuchen mit äpfeln. den backe ich nun auch schon das
dritte jahr zu weihnachten.
ein käffchen dazu und samt häkelkram auf die couch.
ich schätze, meine greengate-häkeljacke wird in kürze fertig.
ich hänge etwas hinterher, denn sie bekommt noch  eine kapuze.

auch die feuerzangenbowle durfte nicht fehlen.
diesmal ist sie besonders gelungen, ersten hat der zuckerhut schön lange gebrannt und
war nicht so schnell weg wie sonst und zweitens war sie lecker wie nie. statt nur
rotwein habe ich naturtrüben apfelsaft und etwas orangensaft dazu gegeben.
so war es dann richtig schön süffig und nicht zu streng.
es gibt sogar ein kleines video
➡️instagram.hummelellli.feuerzangenbowle ⬅️

inzwischen haben wir auch den jahreswechsel hinter uns gebracht.
ich hoffe ihr seid alle gut rein gerutscht.
für 2018 noch meine besten wünsche, vertragt euch und bleibt alle schön gesund.

liebe grüße von der insel rügen, eure


Mittwoch, 27. Dezember 2017

Schenken heißt...

diesen satz habe ich ein paar tage vor weihnachten irgendwo aufgeschnappt und
fand ihn so passend, dass ich bei google gleich mal nachgeschaut habe.
Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte. Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf (1858 - 1940), schwedische Schriftstellerin und Kinderbuchautorin, Nobelpreisträgerin für Literatur 1909


da hat die selma recht und spricht mir aus der seele.

ich persönlich halte es geschenketechnisch so, dass ich übers jahr hinhöre, mir merke und
dann zu weihnachten oder zu geburtstagen oft nicht lange überlegen muss.
passt natürlich nicht immer, aber wenn - sind es die besten geschenke!
so aus der not heraus irgendetwas zu kaufen mag ich überhaupt nicht.

UND manchmal klappt es auch anders herum...
dieses süße gestrickte püppchen habe ich geschenkt bekommen.
ein paar wochen zuvor, haben wir  mädels gemeinsam durch bücher von arne & carlos
geblättert. die beiden herren stricken und häkeln wie verrückt, 
u.a. haben sie sich selbst gestrickt. ich habe gesagt:
...hätte ich von mir auch gerne... 
die bücher sind humorvoll gestaltet und geschrieben.
sie machen einfach spaß und lust aufs häkeln (oder stricken).
da war die überraschung groß, als ich heiligabend dann das letzte paket öffne.
ich habe mich riesig gefreut (als kind mochte ich keine puppen, da bin ich wohl ein
spätzünder und nun ist's evtl. auch etwas komisch, dass frau sich über eine puppe
freut wie blöde - ABER: das ist mir ganz egal).

UND wie witzig, die gute trägt meine lieblingssachen inkl. lieblingsschuhe :)

wie schon gesagt, kann ich leider nicht stricken, dass buch habe ich mir aber trotzdem gekauft.
es sind auch allerlei häkelideen dabei. DAS allerschönste sind aber die puppen und die
strickkleider und und und...

UND diese tolle rote kanne mit weißen punkten (unten links im bild)
stand auf meinem online-wunschzettel,  als ich  sie auspackte war ich auch ganz von
den socken, toll - hab mich gefreut.
danke ihr lieben mädels für die schönen geschenk!

von mir gab es in diesem jahr viel selbstgenähtes: nikolausschlittschuhe,
herren jersey shorts, handarbeitsbüddel, kissen, kleine jeanstaschen...
jeanstasche... 
 handarbeitsbüddel...
kissen...
die genähten geschenke hätte ich wirklich am liebsten behalten
(außer die herren-jersey-shorts ;).  um so schöner zu wissen, dass
ich  mir all das nähen kann wann immer ich möchte....

nun ist weihnachten vorbei, viel zu schnell verging die zeit.
schön war es wieder, ich bin rund um zufrieden.

UND ihr so? alles gut überstanden und happy?

liebe grüße von der insel rügen, eure

ps.:  advent im glas durfte auch in diesem jahr nicht fehlen!