23. Juni 2020

Ganz viel Gans...

wir waren am strand, viel sonne, viel warm, ich wurde im körbchen bis an
ort und stelle getragen und hatte einen prima rundum blick.
wieder erwarten war es sehr leer, die neidischen blicke von der dame auf dem nachbarhandtuch
sah ich trotzdem... jaha, ich hab das tuch schön, mit glitzer!
es ist ein sommerbrisetuch, gerade fertig gestrickt von meinem frauchen.
JUHU, ich bin die schönste im land.
hach, wie w u n d e r b a r 
(den schnitt für die gans  kaufte ich hier: https://www.etsy.com/de/shop/lauracountrystyle,
demnächst werden möven folgen, in die habe ich mich auch verliebt.)

so, nun erstmal ruhe und das gesicht in die sonne gehalten...

nanu, was ist das? haben die längere hälse als ich ?
rucki zucki ist der vormittag um, schnell zusammengepackt und ab nach hause,
es hat sich besuch angekündigt...
fatima und herr schröter sind da, es gibt likörchen für alle!
stößchen  💕
ja ihr lieben, hier ist was los, bei bestem sommerwetter
machen wir es uns schön.
ahoi und winke, winke von der insel, eure

ps.: sonst so...

5. Juni 2020

Die letzten Tage als einsame Insel...

oder, die ruhe vor dem sturm.
bei aller schönstem frühlingswetter, weit und breit kein mensch,
soetwas werden wir wohl nie wieder erleben.
inzwischen sieht es ganz anders aus, wir waren erneut dort,
ich könnte "nachher" fotos zeigen :)

wir haben die strandkörbe schon mal in position geschoben ;).
(strand prora, unterhalb des hotels 'prora solitaire' https://www.prora-solitaire.de/)

alle restaurants hatten geschlossen, viele boten jedoch einen abhol- und
lieferservice an. zu unserer großen freude gehörte auch die ostseeperle in glowe dazu.
zwei kaffee to go, eine pizza hawai und einmal pasta tatchinio!
halleluja, ich bin glücklich!
entweder nimmt man die leckereien dann mit nach hause, oder man sucht sich ein
plätzchen in mindestens 50 meter entfernung, so handhabten wir es.
am strand war es leider zu windig, daher breiteten wir unsere picknickdecke
auf dem kurplatz aus. nur ein paar spatzen guckten zu und hofften auf krümel.  
satt und fröhlich wanderten wir am strand von glowe weiter.


bei instagram und facebook gucken mich immer wieder bemalte steine an, 
also suchte ich mir hier auch zwei formschöne exemplare, um mich dann zu hause
darüber her zu machen. man hatte ja zeit genug...
morgens, auf dem weg zur arbeit, legte ich dann zwei mal glück aus.
als ich am nachmittag wieder hier vorbei kam lagen die steine noch,
aber zwei tage später waren sie dann weg.
auf der rückseite steht: finden, freuen, posten, behalten oder wieder auslegen... 
ich diesem sinne, auf das uns allen das glück hold ist .
liebe grüße, von der inzwischen wieder gut gefüllten insel rügen, eure

ps: es ist freitag, es gibt fisch!
portugiesische sardinen! als wir im januar in portugal unterwegs waren, sah ich
ähnliche fische in den schaufenstern hängen, na dass versuche ich auch einmal.
sogar ein mädchen-fisch ist dabei, mit wimpern und pinker schleife im nacken ;)
ich werde sie aber ostsee heringe nennen, die haben etwa die gleiche form und größe.

19. Mai 2020

Am Rand von Rügen...

in dieser ecke rügens waren wir noch nie.
ich sah auf fotos, dass man von hier aus (halbinsel drigge) aufs festland,
die hansestadt stralsund, die rügenbrücke, die werft... sehen kann. 
auf der halbinsel angekommen entpuppte sich diese als recht groß und allerlei
zäune verhinderten den gang zur küste mit entsprechendem blick. 
nachdem uns ein netter ortskundiger verriet:
den weg bis fast zum ende fahren, beim letzten kuhstall rechts in den wald, bis das
weizenfeld beginnt, dort das auto irgendwo an die seite stellen und quer übers feld auf der
traktorspur gut 20 min laufen.
gesagt, getan! auf der hälfte der strecke fing es dann kräftig an zu regnen, egal,
jetzt waren wir so weit gekommen, weiter gehts... 
genau hier wollte ich hin!
die kleine steilküste hopsten wir runter und stralsund samt brücke lagen vor uns.

eine unwirkliche gegend dieser strandabschnitt samt all den eisernen rohren und
gerätschaften die hier wohl zu einem spülfeld gehören. 
ein kontrast zu den anderen bilderbuchstränden die wir sonst vor der linse haben. 



uns hat es gefallen, trotz regen.
übers feld zurück zum auto und wir hatten glück, der himmel riss auf
und wir erlebten die restliche zeit auf drigge bei sonne.
das schild "mach mal pause" kam uns gerade recht,
wir hatten picknickdecke und käffchen dabei :)

UND ich will euch noch die nächste große häkeltasche zeigen.
endlich ists geschafft, hieran werkelte ich echt lange, nun ist sie fertig, samt
jeansinnentasche und das gute stück befindet sich jetzt auf dem weg nach odenthal.
das wars ihr lieben, hab eine schöne woche.
fröhliche inselgrüße, eure

9. Mai 2020

Frühlingsfreuden

während wir vor einigen tagen durch das hübsche örtchen seedorf wanderten,
erinnerte ich mich an das rot- und dammwildgehege gleich um die ecke. der letzte besuch ist
schon ewig her, aber etwa 200 meter weiter, auf dem radweg nach moritzdorf muss es
gewesen sein. also nichts wie hin und nachgesehen und siehe da, da lagen sie gemütlich
in der sonne.

ach wie ich das liebe und wenn sie dann noch ran kommen, sich ein bisschen
streicheln lassen, gras und löwenzahn aus der hand fressen, ich bin sofort nochmal
7 jahre alt und kann nicht genug bekommen...  herr hummelellli muss immer
kräftig ausdauer beweisen, so schnell kann ich da dann nicht weg.

auch bei dieser kessen ziege kamen wir wieder vorbei,
wir kennen sie schon. sie säugt gerade ihren hungrigen nachwuchs, so süß.
die kleinen schwänze wackeln wie verrückt hin und her...
ist das putzig?
es heißt, ein tier zu streicheln ist gut gegen stress, senkt den blutdruck, beruhigt den puls...
außerdem stärke das streicheln von tieren das immunsystem und hebe allgemein die stimmung...
verantwortlich dafür seien endorphine, also glückshormone, die beim streicheln von tieren 
ausgeschüttet werden 😍 (quelle: zeitschrift "ein herz für tiere")
über schokolade habe ich übrigens ähnliches gelesen...

weiter geht es richtig neu reddevitz. der blick nach rechts und nach links auf den
greifswalder bodden ist immer wieder beeindruckend.

wir möchten zum kleinen hafen laufen.
aber erstmal gibts ein kurzes päuschen und wir genießen die aussicht.

laut google maps nennt sich diese
landzunge 'gobbiner haken'. hier war ich zuvor noch nie.
menschen trafen wir während unseres ausfluges keine,
es ist noch immer gespenstisch ruhig, da brauchen wir was den mindestabstand
betrifft keine sorgen haben ;) 
das war für heute ihr lieben, ich bin auf dem sprung, der nächste ausflug steht an :))
ich wünsche ein schönes wochenende. sonnige grüße von der insel rügen, eure

PS: uns gehts gut... ;)  kleiner mädelsnachmittag mitten in der woche.
frühling, sonne, erdbeerbowle, wolle, spass.... 
auch dieser post enthält werbung [unbeauftragt / unbezahlt],
wegen namensnennung und verlinkung.