17. Mai 2018

AHOI Stockholm...

...ein zauberhaftes städtchen, welches aus 14 inseln besteht.
in einem führer stand, stockholm sei die größte kleinstadt, oder die kleinste großstadt.
schon die fahrt mit dem schiff durch den stockholmer schärengarten war ein erlebnis.
der schärengarten, oder schwedisch skärgården genannt, besteht aus etwa 30 000 inseln,
die sich 80 km vom stadtzentrum in die ostsee erstrecken.

in stockholm angekommen schlenderten wir durch den stadtkern mit den
vielen hübschen, alten gassen.
 es heißt, hier wären die zimtschnecken etwas ganz besonderes, dass musste
probiert werden und ja, sie waren noch warm und oberlecker.


wir haben uns mit einem "hop on - hop off boot" von insel zu insel bewegt.

das vasa museum stand als nächstes auf dem plan.
habt ihr vom kriegsschiff vasa gehört? es sank im jahr 1628 auf seiner jungfernfahrt
vor stockholm, nach nur 1300 metern. 1961 wurde das schiff geborgen und restauriert.
es ist riesig und eine absolute schönheit... >>wikipedia.org/wiki/Vasa<<
 die geschichte, die dokumentation des fundes und die bergung des schiffes
wird in einem film wunderbar erzählt.  ja, auch ich als frau war ganz ohr
(bzw auge, als wir den kinoraum betraten lief das ganze gerade in japanisch),
eine wirklich spannende geschichte.

nächster stopp >>SKANSEN<<, dass älteste freilichtmuseum der welt, 
eine reise durch schweden, zurück in die geschichte auf 300.000 qm.
...kulturgeschichtliche häuser, bauernhöfe, menschen in zeittypischer kleidung,
zahme und wilde, überwiegend nordeuropäische tiere, ein streichelzoo...



 ein besuch lohnt auf jeden fall, egal ob jung oder alt, es ist für jeden etwas dabei...

bye, bye stockholm, wir sind denn mal weg und freuen uns auf gotland,
dort besuchen wir das örtchen visby.

das wars von unserem besuch in schwedens hauptstadt.
es hat uns sehr gefallen, wir kommen gerne wieder...

liebe grüße vom heimischen schreibtisch, ich schwelge nun noch ein bisschen
in urlaubsstimmung und stöbere durch die fotoflut.

liebe grüße, eure

ps: 

die größte sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die welt - sieh sie dir an. Kurt Tucholsky

9. Mai 2018

Insel Ausflug...

gestartet habe ich den tag auf einer wiese sitzend, butterblumen pflückend, kranz pflechtend.
wann habt ihr das letzte mal soetwas gemacht?

und dann gings los...
ich muss gestehen, ich bin ein ausflugsjunkie. wenn irgend möglich geht es an einem tag
pro woche über die insel. im sommer klappt das nicht so,  da wird stattdessen am strand gesessen.
 oft gucke ich vorab bei google was es so zu entdecken gibt, wir haben längst
noch nicht alles gesehen. ich mag schlösser, herrenhäuser, gutshäuser, ruinen... irgendetwas mit geschichte, oder einfach das meer, die natur, die insel....

heute stand ein altes gutshaus auf dem plan, ein park gehört dazu. von beidem ist nicht mehr
viel übrig. die allee, einst bestimmt die zufahrt, ist noch wunderbar zu erkennen und
das gutshaus am ende zu sehen. 
  ich finde es wunderschön, spannend, beeindruckend, traurig...
1608 ließ herr von der lancken den hof samt haus errichten. das gut befand sich 
bis 1878 im besitz der familie von der lancken und wurde dann verkauft...
die ganze geschichte gibt es hier: 

gutshaus lancken bei dranske auf rügen


diese mauern und balken könnten geschichten erzählen...

wir blieben ganz in der nähe und machten uns auf zum strand.
auf dem weg dorthin passierten wir einem campingplatz, hund und schild in der zufahrt
waren sehr amüsant...





weiter am strand entlang, zwei geocaches wollten gefunden werden und der erste 
entpuppte sich mal als etwas ganz anderes. es hieß, man solle einen stein suchen,
den namen darauf schreiben und zu den anderen legen.
zufällig hatte ich meine perlenmaker in der tasche ;)
(nein, kein zufall ich hatte vorher davon gelesen und war vorbereitet :)zeit für ein päuschen in der sonne.

auf dem hochuferweg wanderten wir zurück bis zum auto
und dann ging es ab nach hause.
das wars ihr lieben.
ich wünsche schon mal ein schönes, verlängertes wochenende.
winke, winke von der schönsten aller inseln, eure

verlinkt bei kreativ-durcheinander

27. April 2018

Insel Hiddensee, wir kommen...

...schon oft da gewesen, immer wieder schön und immer wieder anders.
die weiße flotte hatte zum saisonauftakt zu einem tagesausflug auf die
insel hiddensee eingeladen, da waren wir gerne dabei.
10.30 uhr abfahr schprode, los gehts...
im örtchen neuendorf angekommen, geht es mit dem kremser über die insel...

wir werfen einen blick in den groot-partie-reusenschuppen
und in das hiddensee-fischereimuseum...
der chef vom fuhrunternehmen erzählt während der fahrt
inselgeschichte und geschichten mit einer kräftigen portion humor.
das asta nielsen haus, wir durften uns drinnen und draußen umgucken.
ein schmuckstück !
es ist auch ein außenstandort des standesamtes rügen, hier kann man sich
standesamtliche trauen lassen. >>asta-nielsen-haus.de/trauraum<<





im örtchen kloster angekommen endet die kremserfahrt, wir haben zeit
um noch etwas am strand entlang zu wandern, für kaffee & kuchen, durch den
ort zu spazieren, auch in die inselkirche haben wir eingeguckt...
die wiese vor dem gerhard hauptmann haus - wie im märchen.



langsam geht es richtung hafen, 15.00 uhr legt unser schiff ab.
insel hiddensee ist autofrei, am hafen stehen unendlich viele handwagen,
damit bekommen die übernachtungsgäste ihr gepäckel zur unterkunft.
schön war es !
wir kommen im september wieder, wenn die heide blüht!
dann wird auch über nacht geblieben :)

na? habt ihr nun auch lust auf ein bisschen inselurlaub?

liebe grüße aus dem norden, eure