Dienstag, 15. Oktober 2013

deutschland ist ein schlaraffenland ...


sagte veronika aus spanien als sie im sommer die insel rügen besuchte ...
ein sperrmüllhaufen türmte sich am straßenrand und wartete auf abholung.  so etwas gäbe es in spanien und erstrecht in ihrem heimatland uruguay/südamerika nicht.  undenkbar eine solche verschwendung,   obwohl intakt wird hier entsorgt . . .
und recht hat sie!



habe ich mir doch gerade vom sperrmüllhaufen nebenan einen alten stuhl stibizt.  er war zwar etwas aus dem leim, aber dank meinem liiieben papa wackelt nun nix mehr. stümperhaft reingedrehte schrauben hat er entfernt, stattdessen dübel in die löcher gesteckt und den kompletten stuhl einmal übergeschliffen. ich bin dann mit möbelpollitur drüber und nun sieht er aus wie neu - na fast jedenfalls ;-).
das federkernpolster ist tip top in ordnung.  unter den stoff für den neuen bezug hab ich eine lage volumenvlies genäht - und da es in meinem frauenhaushalt selbstverständlich auch einen handtacker gibt saß das neue,  rote outfit ruck zuck bombenfest.  nun fehlt nur noch ein kissen für den rücken,  da immernoch (crea-)dienstag ist gehts gleich wieder an die nähmaschine . . .  
gebt mir ein bisschen zeit, später gibt es weitere fotos :-)
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
so: nun ist späer! es ist vollbracht . . .  die katze guckt schon skeptisch . . .

mein tagwerk ist vollbracht, ich freu mich drüber und hoffe auf einen baldigen,, neuen sperrmüllhaufen in der gegend mit dem nächsten stuhl :-)

bis denne . . .
liebe grüsse
eure hummelellli

ps.: vor zwei jahren haben wir einen alten gusseisernen SingerNähmaschinenUntertisch vom sperrmüllhaufen gezottelt, der wohnt jetzt bei mir, sieht super schick aus und trägt meine 28jährige veritas, besser und schöner gehts nicht :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen