Samstag, 7. Januar 2017

Januar auf Rügen...

im januar 2016 war rügen eine eislandschaft, in diesem jahr bescherrte uns tief axel eine sturmflut. wer also denkt, der norden hält winterschlaf... nein, nein!
in der ecke, in der ich auf rügen wohne, gab es durch das hochwasser nicht all zu viele schäden. leider hatten nicht alle auf der insel soviel glück.
wir waren trotz kräftigem wind am tag danach unterwegs, ein körbchen mit glühwein dabei, ab und zu guckte sogar die sonne durch...

noch immer viel wasser weit und breit, auch einige unserer sommerlieblingsplätze hat es erwischt...


die schwäne haben den überschwemmten strand
samt wiese in beschlag genommen.




eine gute gelegenheit meinen wichtelloop auszuführen.
der hals schön warm und wenn es dicke kommt, hat man eine kapuze parat.
außen jersey und mit fleece gefüttert. perfekt zur resteverwertung...


ich liebe es, bei wind und wellen am wasser zu sein,
einfach zugucken, kräftig durchpusten lassen...
ein tolles gefühl!




und was gibt es schöneres, als mit freunden zusammen zu sitzen wenn draußen
das wetter tobt. mein mitbringsel für einen fröhlichen mädelsnachmittag war ein:

nachbacken empfohlen, hier das rezept:
einkaufszettel für eine 26/28er tarteform
boden: 220g mehl, 50g puderzucker, 100g butter, 1EL joghurt
füllung: ca. 4 äpfel schälen + in scheiben schneiden (400-500g), 180g butter, 250g zucker,
6 eier, 250g  gemahlene mandeln, 1TL zimt, mark einer vanilleschote
deko: mandelblätter 

boden: butter, zucker, mehl in eine schüssel geben und solange vermengen bis eine krümelige masse entsteht, dann den joghurt hinzugeben und zu einem teig kneten. teig ausrollen und gleichmäßig in die form drücken (den rand bis nach oben ziehen), mit der gabel mehrfach in den boden stechen.
15 minuten bei 190°C backen.
auskühlen lasen.
füllung: butter in eine schüssel geben und cremig schlagen, zucker sowie zimt hinzufügen, auf höchster stufe weiter schlagen, nach und nach die eier hinzugeben, zum schluss die gemahlenen mandeln unterheben. masse nochmals rühren und dann die dünnen apfelscheiben hinzugeben, gut unterheben. masse gleichmäßig auf dem boden  verteilen, mit den mandelblättern bestreuen. im vorgeheizten backofen bei 180°C auf mittlerer schiene 30-40 min goldbraun backen.
unbedingt essen wenn er noch warm ist und vorher vanillesauce
drüber gießen!!


so lässt es sich aushalten, kaffee, kuchen, aperol spritz, häkeln oder stricken,
plaudernderweise vergeht die zeit wie im fluge...

ihr lieben, für heute war es das!
ich wünsche euch eine schöne zeit
und hoffe, ihr macht es euch auch gemütlich!

winke, winke von der insel rügen, eure
PS: eins noch; dieses foto habe ich morgens, auf dem weg zur arbeit geschossen, ist das nicht ein 
wahnsinns blick? ich fahre hier nun seit über 23 jahren fast täglich entlang und staune immer noch ;)

Kommentare:

  1. Mit Glühwein und dem süßen Wichtelloop hast du bei dem Wetter gut lachen !
    Der Kuchen sieht so lecker aus, vielleicht backe ich den auch mal.
    Bei uns hat es nun endlich etwas geschneit und wir haben leichten Frost.
    Ich liebe den Winter !
    Bei euch auf Rügen ist es wohl zu jeder Jahreszeit schön.
    Hoffentlich geht es den vom Sturm geplagten Insulanern wieder gut.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. Ach, herrlich! Ich schaue so gerne in deinen Blog! Als echtes Meermädchen kann ich deine Begeisterung sehr gut verstehen! Wir sind so oft es geht in St.Peter-Ording, zu jeder Jahreszeit, bei jeder Witterung. Dein Wichtelloop wäre da natürlich auch super! Verrätst du, wo es das SM gibt?
    LG aus dem Herzen Schleswig-Holsteins von Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo britta, ein SM gibt es nicht. vor jahren habe ich mir mal ein jacke mit zipfelkapuze genäht, die habe ich jetzt einfach als vorlage genommen und unten ca. 20cm verlängert, was dann der hals bzw loop ist. damals hatte ich als vorlage eine strickjacke mit ähnlicher kapuze, ein wenig hin und her probiert und irgendwann war es dann passend.
      ich werde demnächst einen weiteren wichtelloop nähen, ich möchte den hals noch ändern: bei den schultern den stoff halbrund ausschneiden und vorn dann etwas länger... am ende soll das ganze dann besser auf den schultern sitzen und vorn einen kleinen latz haben... ich werde berichten :)
      LG von der inzwischen verschneiten insel

      Löschen
  3. Liebe Mandy,
    irgendwie schräg, aber überschwemmte Gebiete sehen manchmal wirklich schön aus, nicht? Deine Bilder sind auf jeden Fall wieder einfach traumhaft!
    Schönen Sonntag,
    Marjan

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mandy,

    deine Fotos sind mal wieder vom Feinsten!

    Den Kuchen hebe ich mir für später auf, wir essen gerade (fast) nur kalorienarm, hat den Vorteil, dass die mon cheries länger im Kühlschrank halten;-)...
    Die Gänse schauen schon ein wenig geschafft aus, oder?! Ich hoffe nicht, dass das Sturmtief Alex allzu viel Schaden auf eurer schönen Insel angerichtet hat! Bei uns zeigt sich der Winter etwas weiß und bitterkalt, schön im Warmen sein zu können!

    Bis bald,
    hezrlichst, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. liebe Mandy,
    Deine Bilder sind immer wieder etwas ganz besonderes für mich - so wunderschön!
    Ich hoffe, der Schaden ist nicht so groß!
    Der Kuchen schaut so lecker aus, danke für das Rezept!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mandy,
    einen wunderschönen Loop hast du dir gezaubert und deine Bilder sind wie immer traumhaft. Ich hoffe, die Sturmschäden auf der Insel halten sich in Grenzen.
    Ich wünsche dir für 2017 alles Gute!
    Liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Deine Fotos sind so schön ,liebe Mandy,es ist immer wieder eine große Freude auf deinen blog zu schauen ; ))Deine Zipfelmütze finde ich sehr lustig,bei dem Wetter braucht man etwas Wärmendes auf dem Kopf und am Hals ,
    viele Grüße sendet dir Miri
    PS : Dein leckeres Rezept werde ich auch mal probieren, danke .

    AntwortenLöschen
  8. hej mandy,
    das ist ja wunderschön bei euch! sehr stimmungsvolle bilder.... der loop ist ja supercool, auch die stoffe (seufz...) der kuchen sieht superlecker aus und steht schon auf meiner to do liste für übernächstes WE :0) danke übrigens für deinen lieben kommentar! Ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Mandy,
    Du bist aber auch wirklich bei jedem Wetter draußen, und immer mit dem passenden Getränk.
    Auch Dein Kuchen schaut gut aus, aber am besten gefällt mir heute der Loop. So witzig, mal was ganz anderes.
    Liebe Grüße und ich winke zurück
    Nicole

    AntwortenLöschen