15. Juni 2018

Frühstück am Strand, Rügenmarkt und me(e)hr...

um keine zeit im stau, an baustellen oder hinter mähfahrzeugen zu vertrödeln die am straßenrand das gras mähen - vorzugsweise mitten am tag, wenn das verkehrsaufkommen am höchsten ist - machen wir uns gleich früh in die spur. frühstück eingepackt und auf richtung mönchgut, nach thiessow, samt frühstück im gepäck.
 nach dem frühstück geht's  zu fuss quer durch die wiesen zum rügenmarkt im hafen
von thiessow. unsere sieben  sachen bleiben getrost am strand liegen, da kommt nichts weg.



von mai bis september steht der rügenmarkt dienstags und donnerstags hier in thiessow.

es gibt überwiegend selbst gemachtes aus der region, getöpfertes, genähtes, gehäkeltes,
gestricktes, wurst, käse, nudeln, senf, seife, schmuck, deko ohne ende und natürlich wird
auch für das leibliche wohl gesorgt. hungrig verlässt niemand den markt...
zurück geht es am strand entlang.
wir genießen noch ein bisschen und machen uns am spätnachmittag auf den heimweg.

da wir nicht jeden tag nur sonnenschein haben, bleibt genug zeit um zu hause auch so
allerhand zu erledigen. es wurden sich u.a. ein paar maritime kleider von mir gewünscht. 
ich habe fleißig auf 's nähmaschinenpedal getreten und weil es gerade so schön zum thema
"meer" passt, will ich sie euch zeigen. 


nun ist  aber erspmal pause mit "nähen für andere", als nächstes bin ich dran.

das war's für heute, ich wünsche euch ein schönes, entspanntes wochenende.
sonnige grüße von der insel rügen, eure

ps.: stuhl, kanne, schüssel... alles fand ich irgendwann mal auf dem sperrmüll.
der stuhl bekam neue brettchen und frische farbe, kanne & schüssel sind wunderschön
so wie sie sind. s
eit über einem jahr ziert dieses trio nun meine terrasse.

8. Juni 2018

InselLiebe...

...schöner geht`s nicht bzw. ich kann mir nichts schöneres vorstellen.
ich arbeite 40 stunden die woche, im schichtdienst, habe unter der woche zwei tage frei,
nicht am wochenende.  UND das ist gut so!
da haben wir die strände momentan noch ganz für uns, vor dem frühdienst oder
nach dem spätdienst bleibt zeit für alles:
häkeln, nähen, backen, ausflüge, genießen, nichts tun... 
seit nun über 5 wochen sonne pur, ist das zu glauben.
da geht es, wenn ich frei habe, gleich nach dem frühstück an den strand.
 kleines picknickkörbchen dabei, inkl erdbeerbowle und häkelkram.
feiner und weißer kann der sand auf keiner südseeinsel sein :)
(wir sind hier in nonnevitz, ganz im norden der insel)

am nachmittag zurück durch zauberhafte alleenstraßen...

vorbei an traumhaft schönen feldern...
hier im hintergrund meine heimatstadt putbus.

zum wiederholten male geht es zum rhabarber pflücken in einen
verlassenen garten.


eine gute gelegenheit, euch auch schnell noch meine neue häkel-strandtasche
in voller pracht zu zeigen. die strohtasche kaufte ich beim roten netto 
für 7,50 eur und verpasste ihr ein paar tage später ein fröhlich buntes häkelkleid.

nun zum rhabarber.
zurück zu hause: rhabarber geschält und zusammen mit einem schälchen
erdbeeren geschnippelt, mit zucker und etwas vanille gekocht, mit gelantine angedickt.
vorab einen mürbeteigboden in einer tarteform gebacken, vom restlichen mürbeteig kleine
blümchen ausgestochen und diese  auf der erdbeer-rhabarbermasse verteilt.
 nochmal in den ofen, dass ganze im auge behalten bis die blümchen leicht braun wurden.
(rezept mürbeteigboden hier: hummelellli.blogspo/zeit-fur-picknick.html )

den boden habe ich mit geschmolzener schokolade eingepinselt und erkalten lassen.
erst dann die erdbeer-rhabarber füllung darauf gegeben, damit der boden nicht aufweicht.


tadaaa: ERDBEER- RHABARBER-TARTE
super lecker! wir haben ihn noch warm und im grünen sitzend verspeist.   
was ein leben :)

nachts könnte es ruhig ab und zu regnen, es wird höchste zeit.
aber tags über kann es so schön bleiben, gerne den ganzen sommer hindurch.

ich wünsche euch ein schönes wochenende.
sonnige grüße von der schönsten aller inseln: RÜGEN!
eure

1. Juni 2018

Auf nach Eldena...

wir haben seit wochen allerschönstes wetter, da kann man ja nicht nur am strand liegen.
nein, ab und zu steht ein ausflug an. heute geht es zur klosterruine eldena
(auf dem festland/bei greifswald).
kaum zu glauben, dass ich noch nie dort war, dabei ist es mit dem auto nur eine
 stunde fahrt.
wie wir vorab gelesen haben, zog sich die errichtung der klostergebäude über vier
jahrhunderte hin. um 1200 hatte man mit den ostteilen der klosterkirche begonnen...
https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Eldena_(Vorpommern)

ist das nicht verrückt, erstaunlich und wunderschön wieviel davon heute noch steht?
die anlage wurde wie ein kleiner park angelegt.
ich hätte jetzt große lust, hier im schatten eines baumes meine picknickdecke auszubreiten
und den moment zu genießen...
ein gefülltes picknickkörbchen haben wir heute nicht dabei, aber gleich nebenan
gibt es eine tolle eisdiele und ein erdbeereisbecher ist jetzt genau das richtige.

und wenn wir schon mal in der gegend sind, gehts weiter.
vorbei an dieser schönen alten bockwindmühle (von 1533), sie gehörte einst
zum kloster eldena. 


nach gut 500m kommen wir zum ortseingang von greifswald wiek.
hier mündet der fluss ryck nur wenige 100m weiter in den südlichen teil des 
greifswalder boddens (ostsee).



die alte klappbrücke finde ich besonders imposant. sie verbindet die beiden ortsteile
wieck und eldena der hansestadt greifswald.
für die überquerung der klappbrücke galten bis 1939 folgende preise:
fußgänger 5 pfennige, reiter 20 pfennige, fuhrwerk/je pferd 15 pfennige,
gänse (15 stück) 15 pfennige, auto 25 pfennige.
fußgänger zahlen heute nichts, gänse und pferde kommen selten vorbei, müssten auch nichts zahlen, nur autos mit sondergenehmigung dürfen drüber fahren (kostenpflichtig).
noch immer wird die brücke per hand rauf- und runter gekurbelt.

ruck zuck ist der tag vorbei und es geht nach hause.
bevor wir uns auf den weg machen, stelle ich schnell noch meinen reisebegleiter
ins gras und mache ein paar fotos.  eine kleine weltenbummler tasche, frisch
genäht (nicht für mich) und wird  ganz bald an die neue besitzerin übergeben.

nun wünsche ich euch ein wunderschönes wochenende.
liebe grüße von der sonnigen insel rügen, eure

ps: die woche sonst so...