Sonntag, 25. September 2016

patchworktasche trifft tartiflette

in dieser woche gibt es mal wieder eine ordentliche tasche, also eine die "richtig arbeit macht". in nächtlicher fleißarbeit (zwei nächte) habe ich die rechtecke mit meinem super stumpfen rollschneider ausgeschnitten und genäht (inzwischen habe ich den rollschneider entsorgt und mir ein neuens, ganz modernes ding zugelegt). gehäkelt wurde am strand. solange das wetter uns hold ist, wollen wir das mal ausnutzen. gewünscht wurden die farben pink, helblau, türkis/petrol...

wie so oft: käffchen und prosecco dabei...

...und schwups ist sie fertig!
schön groß, mit extra außen- und innentasche und durch einen reißverschluss plus
lasche mit knopf zu schließen.



und weil wir uns daran gewöhnt haben, den ganzen sommer lang montags fröhlich
zusammen zu sitzen und zu picknicken, führen wir dies weiter...
bei ALDI habe ich ganz frisch diese flotte auflaufform für 6 euro erstanden,
sie schrie nach einem praxistest.
kurz im www gestöbert und dort auf ein lecker gericht names
tartiflette gestoßen.
also, falls ihr auf diät seid, auf die schlanke linie achtet oder derzeit irgendwie
in richtung schmalkost geht - ist dies nix für euch (!) und ihr braucht NICHT weiter lesen.
wer aber gern isst, sich mit freude, spaß und leidenschaft die gabel in den mund schiebt,
aufläufe und gratin`s mag, im besten fall mit viel käse...
für den gibt es jetzt das rezept:
zutaten:
600g pellkartoffeln (nicht ganz durch gekocht), 100g schinken, 1-2 zwiebeln, 100g cheddar, 150ml weißwein, 1 bund lauchzwiebeln, 200g camembert (wenn es gibt: reblochon!!), 150ml sahne,
salz + pfeffer, etwas thymian, 1TL rosmarin gehackt, 2EL olivenöl
so gehts:
kartoffeln pellen und in scheiben schneiden, schinken, zwiebeln, lauchzwiebeln schnippeln.
schinken und zwiebel im olivenöl kross anbraten, mit weißwein ablöschen und köcheln lassen.
kartoffeln hinzugeben. sahne mit cheddar vermengen und in die kartoffelmasse geben. kurz mitköcheln lassen, würzen. kartoffelmasse in die form geben. lauchzwiebeln sowie in scheiben
geschnittener cammenbert auf den kartoffeln verteilen. form mit alufolie bedecken.
im vorgeheizten ofen bei 200° ca. 15min backen. alufolie abnehmen und nochmals
15min minuten backen, bis der käse leicht braun ist.
guten appetit !

während wir lecker schlemmten,  färbte sich der himmel
von gelb-orange in rosa und mit den zwei schwänen wurde es dann
richtig schööööön....




zum abschluss gibt es noch ein foto vom erntedankfest. ja, wir sind hier
auf dem lande, da wird jedes jahr
das erntedankfest besucht (es ist immer schönes wetter) inkl. kühe gucken, losen, eis essen, kutschenrennen...
leider konnte ich nicht bis zum ende  bleiben, die liebe arbeit... 

ich wünsche euch eine schöne woche!
winke, winke von der insel, eure hummelellli

Sonntag, 18. September 2016

ein sommertag

mitte september und wir haben wetter wie im hochsommer. jeder schöne tag könnte der letzte sein, so wird wenn möglich jede stunde genutzt.
die ostsee hat noch gut 19°C und wir waren nochmal kräftig baden.
oberhalb vom strand stand ein baum mit wilden birnen auf der wiese. super lecker und sowas von reif, wir haben alle abgepflückt und zu hause in rum mit zucker eingelegt, die gläser lasse ich jetzt ein paar wochen stehen und irgendwann im winter wird dann fröhlich genascht ;).
natürlich hatte ich am strand auch eine kleine handarbeit dabei. ich umhäkel loralie damen!
kennt ihr die stoffe von loralie-design?
ich habe mich in die aufgetakelten frauen mit den roten kuss-schnuten verliebt!
das erste stoff-panel (welches verschiedene, nähende damen ziert) habe ich geschenkt
bekommen und nachschub hat das www.
zu kaufen gibt es die stoffe z.b. hier:
https://www.google.de/#q=loralie+panels&tbm=shop&spd=0
oder hier http://www.stoffekontor.de/patchworkstoffe-serien-loralie-d…


und wenn der wind mitspielt, binde ich meinen flotten drachen an die
strand- oder kühltasche und so flattert er fröhlich über uns....
hier die erste tasche mit loralie-applikation.
ich habe sie zum geburtstag verschenkt und freude ausgelöst...


ein eis zwischendurch muss sein,
wir gönnten uns jeder drei kugeln...
... und es wird weiter gehäkelt.

abends trafen wir uns zum picknick. die apfelschwämme reist nicht ab, so gab
es nochmal den leckeren apfelkuchen aus meinem letzten post in der neuen
auflaufform :).
wir blieben bis zum sonnenuntergang


über nacht nähte ich die zweite loralie tasche,
sie ist für mich !!
der trageriemen ist nur mit 2 karabinern eingehakt, macht man ihn ab kann es
auch eine kosmetiktasche oder eine kramtasche sein...
die rückseite der tasche ziert eine umhäkelte hosentasche,
praktisch für kleingeld oder taschentuch... 


...hier nochmal am strand gesessen und wellen geguckt,
so könnte ich stunden verbringen :)
ein heißes süppchen, windgeschützt mit blick auf die ostsee!
meine freien tage sind vorbei und mit ihnen der sommer.

nun freuen wir uns auf einen schönen herbst.
es wird zeit die blummenkübel auf der terrasse entsprechend umzurüsten, ich freue mich drauf!

habt ihr eure herbstdeko
schon fertig?

winke, winke
und liebe grüße von der insel rügen,
eure hummelellli

Sonntag, 11. September 2016

auf dem lande...

der sommer ist zurück, wir genießen...
die neu genähte tasche war natürlich dabei, zum fotos machen kam das sonnige wetter gerade recht. gehäkelt und genäht wurde vorab zu hause, mit kaffee & kuchen im heimischen strandkorb sitzend geht es nochmal so gut.
a pro pos kuchen, das rezept vom  "apfel- cidrekuchen" habe ich von der lieben +Birgit Angermann. cidre hatte ich nicht im haus, stattdessen geht auch prosecco, der passte ganz wunderbar dazu. am ende des posts gibts mehr infos und natürlich den link zum rezept.
apfelnot kommt in diesem jahr keine auf, die bäume hängen voll, morgen wird wieder gebacken...


und ab gehts an den strand!


 bevor wir aber gemütlich im sand zu platz kamen, wurde eine runde durch den
kleinen ort geschlendert. vorbei am preußenkönig, zu dessen
füßen sich ein paar hühner tummelten...
ich konnte nicht wiederstehen, dem herrn - eine originalfigur des preußenkönigs
friedrich wilhelm I. -
die tasche übers handgelenk zu hängen.

(im rahmen des großen nordischen krieges [1700–1721] landete er hier an und vertrieb am 
15. november 1715 mit seinen truppen [20.000–24.000 mann] in einer schlacht die schweden)

 


wir spazierten weiter durchs dorf...


wie auch im vergangenen post, ist dies eine tasche die mit oder ohne trageriemen
genutzt werden kann, je nachdem wofür  man sie nehmen möchte.

oben, am ortseingang angekommen genießen wir den wahnsinns ausblick auf die bucht.
 ...auf eben diesem hügel fand die schlacht statt.
 ein replikat der originalfigur thront oben auf der säule und guckt über die baumwipfel aufs meer


und hier mein prosecco-apfelkuchen.
wie schon erzählt, gehört laut ursprungsrezept cidre statt prosecco rein,
aber egal was ihr nehmt (apfelsaft, sekt oder weißwein ginge mit sicherheit auch),
der kuchen wird 100%ig super lecker schmecken.
 das rezept gibts bei birgit im blog >>>HIER KLICKEN<<

...und nicht das ihr euch sorgt, weil ich den ganzen tag barfuß unterwegs war, 
die schuhe verbachten den tag im
auto und kamen erst
zur heimfahrt wieder zum einsatz.
barfuß im sommer,
sonnengebräunte füße,
ein tolles gefühl... 

nun wünsche ich euch eine schöne
neue woche und uns allen 
weiterhin sonne pur.
 liebe grüße von der insel rügen,
eure
hummelellli