Samstag, 29. März 2014

hier, fast am ende der welt, sind wir gut beschäftigt ...

bis ostern ist es nicht mehr lange, drum habe ich die heimische deko dem thema schon mal angepasst.  
wettertechnisch geht es momentan zwar rückwärts, kalt ist`s. aber im vergleich zum vergangenen jahr wunderbar, da lag um diese zeit noch schnee. 
aber wie auch immer, ich hatte eine tolle woche. das highlight war unser allmontlicher häkeltreff in karls erdbeerhof. da der dienstplan seit wochen überhaupt nicht unser freund ist, haben wir das handarbeitskränzchen auf den vormittag gelegt. 
wir trafen uns 9.00 uhr zum fröhlichen "landfrühstück", für 2,50 eur pro nase einfach ne wucht.
um den kreislauf in schwung zu bringen gab es ein gläschen erdbeersecco und so wurde es 
wieder ein spaßiges beisammensein.
 außerdem habe ich mit meinem schätzelein geburtstagsüberraschungstechnisch eine runde auf der insel gedreht. ich kann hier jetzt noch nix verraten . . .    dabei führte unser weg vorbei am neuen strickcafe, welches am 14.04.2014 eröffnet, ich bin schon ganz gespannt  . . .
. . . und auch blieb zeit für ein päuschen inkl. sahnering . . .  heidenei, ich kann die finger nicht davon lassen.
und kurz bevor wir das cafe betraten, kam uns freund bruno entgegen und was fiel mir sogleich ins auge? statt einer klingel hat er eine hummel-hupe *blaswerdvorneid*. . . und wegen dieser hummel, muss der bruno hier auch mit auf die seite. nicht mal ich als hummelellli hab so eine hummelhupe aber dafür habe ich - dank meiner lieben freundinnen - eine zauberhafte, riesengroße, laute, rosa klingel mit herzen drauf :-D

 und es gab noch etwas aufregendes.  ich wurde angeschrieben und gefragt, ob ich nicht lust hätte auf einer doppelseite in der august ausgabe der lena patchwork meinen gute-laune-rucksack-mini-kids samt dawandashop und blog vorzustellen. ist das nicht der hit (?) und ja, ich will!  

 und hier ist er, in der august-lena-patchwork gibt es dann professionelle fotos und eine anleitung.

hach ja, was schön!  trotz derzeit viel viel arbeit und keinem freien tag, bleibt doch zeit für so einiges.

in diesem sinne, liebe grüsse von der insel
bis zur nächsten woche
eure hummelllli


ps.: bevor die arbeit ruft, geht es noch ein bisschen an die nähmaschine, eine kleine tasche wartet auf vollendung (die stephanie von letzter woche hat eine zweite geordert, die gleiche - nur in klein).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen