Donnerstag, 17. Juli 2014

patchworktasche, häkelfrühstück, große wellen...

ich hab das zopfgummi schön :-D
oh ja, oh ja . . . die nächste tasche ist fetrig, diesmal ist`s ein kleineres model. los ging es wie immer mit dem zuschneiden von 27 quadraten, die ich zu 3 reihen a 9 stück zusammen nähte. gewünscht wurde außerdem ein eulenmotiv, welches ich natürlich mittig plazierte. als erstes nähte ich die außentasche, vorn die blume drauf, volumenvlies rein, das innenfutter samt innentasche und reißverluss, dann stülpe ich das innere in das äußere, beim zusammennähen wird der träger und die lasche für den knopf mit eingefasst und die eigentliche fummelarbeit beginnt. per hand geht es oben, mit doopeltem faden, einmal mit dem knopflochstich (auch kantenstich) genannt drumrum und anschließend wird zum abschluss umhäkelt - hier passte mir unser frühstückshäkelkränzchen bei karls (es war wieder wunderschön) perfekt in den kram, da konnte ich die tasche in fröhlicher runde zum abschluss bringen . . .

am abend zuvor waren wir auf der insel unterwegs, wir hatten es mal wieder hübsch windig,
da sind die surfer dann kräftig in aktion und es macht spaß ihnen zuzugucken . . . 
 am strand von mukran
 hier sind wir in prora
 ich konnte gar nicht aufhören die wellen zu fotografieren
 und in der abenddämemrung ging es dann nach hause

und was treibt ihr so die tage?

von mir war es das für heute, bis ganz bald,
liebe grüsse von der schönsten aller inseln
eure  hummelellli



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen