Montag, 27. Oktober 2014

herbstzeit ist bastelzeit . . .

vorab ganz kurz zur info: dies ist mein 100ster post!   
weißte bescheid ;-) :-D

seit wochen liegen bei mir ein paar fimo blöcke rum. jetzt habe ich es endlich geschafft, mich damit zu befassen und schwups die wups bin ich stolze bestzerin selbst gebauter, fröhlicher knöpfe :-).
wie kann es anders sein, sie sind rot und haben weiße punkte.
ob die knöpfe tatsächlich halten bzw wie hoch die überlebensdauer ist, wird die praxis zeigen (auf  jeden fall kann man sie wohl bis 60° waschen). warten wir es ab . . .
und so funktioniert`s
  • fimo classic (gibt es überall im www, bei google einfach fimo soft eingeben) 
  • die arbeitsfläche mit backpapier auslegen 
  • dünne einweghandschuhe anziehen, sonst gibt es bunte finger und knöpfe mit fingerabdrücken 
  • kleine teile fimo abschneiden und runde kugeln formen 
  • auf die kugeln jeweils ein stückchen backpapier legen und mit einer kleinen dose (z.b. deckelseite cremedose) in kreisenden bewegungen platt drücken (ich bin erst mit dem kleinen nudelholz drüber, damit wirds nix...) 
  • dann einen streifen fimo zu einem dünnen würstchen rollen, davon kleine zipfelchen abschneiden, diese zu minikügelchen drehen, die kügelchen auf den platten, roten fimoklecksen verteilen, wieder je ein stück backpaier draufgelegen und mit der cremedose drüber bis die weißen punkte glatt mit der roten masse abschließen 
  • mit einem kugelschreiber die knopflöcher stechen, erst nur ein wenig, wenn okay die kugelschreibermiene weiter rausdrücken und die löcher vollenden 
  • da die knöpfe nun recht weich sind und z.t. am backpapier kleben, stelle ich sie eine weile kalt (kühlschrank oder tiefkühfach), dann sachte vom papier lösen, aufs backblech (oder auf frisches backpapier) legen und bei 110°C etwa 30 minuten backen 
  • fertig! 

und weil ich gerade so schön in aktion war, habe ich mir noch eine flotte schürze genäht (und hier kamen dann auch gleich die neuen fimo-knöpfe zum einsatz).  es geht ja nicht an, dass ich backe und gar keine oder eine langweilige 0815 schürze anhabe.  das ist mir auf einem meiner posts aufgefallen, da backe ich die schönste aller hackfleischsonnen und stehe im t-shirt, also so gehts nicht. für die nächste backaktion bin ich nun auf jeden fall bestens ausgerüstet.

und wie man auf dem oberen schürzenfoto sieht, sie ist groß genug für zwei, der papa passte auch noch mit rein. da geht also noch was . . .

und weil heute nochmal so wunderschönes wetter war, bin ich mit dem roller zum  kaffeekränzchen in familie.  warscheinlich war das die  letzte rollertour,  bevor er bis zum frühjahr im keller verschwindet.

so ihr lieben, ich habe jetzt eine woche urlaub :-D, für die nähmaschine wird  nicht viel zeit bleiben, aber der häkelhaken ist immer in der tasche.

ich wünsche euch eine schöne woche,
bis ganz bald! sonnige grüsse, eure hummelellli

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ps.: noch schnell was in sachen heimlichkeiten, bald geht es los, in 8 wochen ist weihnachten, da kann man ruhig schon vorbereitet sein ;-). ich habe seit jahren einen wunschzettel (bei amazon) einen "universal wunschzettel" - und es klappt tatsächlich, rings um wissen so einige bescheid, ab und zu fehlt etwas auf dem wunschzettel, da weiß ich dann schon 'ahhh . . . bald gibt es was'. manchmal fällt mir aber auch nicht auf das auf dem wunschzettel etwas runter ist, je nach dem wie kräftig ich ihn bestückt hatte . . .

Was macht diesen Wunschzettel "universal"?

Sie können Produkte von jeder beliebigen Website auf Ihren Wunschzettel bei Amazon.de hinzufügen - mit einem Klick. So behalten Sie immer den Überblick über Ihre gewünschten Artikel.

So funktioniert's

Einfach Ihrem Browser den Amazon "Auf meinen Wunschzettel"-Button hinzufügen und nach Lust und Laune shoppen gehen.Sobald Sie auf einer beliebigen Website etwas Schönes finden, klicken Sie auf den Button zum Hinzufügen des Artikels auf Ihren Wunschzettel. Fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen