Dienstag, 30. Dezember 2014

herzhafte hefeblume

oh das war ein schmaus ...
gleich vorab will ich klärenderweise beichten, dass man bei dieser blume normalerweise nichts vom runden blech zwischen den einzelnen blütenblättern sehen kann.
ich hatte den teig am abend zuvor zubereitet, er war sowas von toll (mein papa sagt, ein guter hefeteig fühlt sich an wie eine frauenbrust, sowas! naja...  <- oh mein gott, dass habe ich jetzt nicht geschrieben), er schnupperte gut, nach gewürzen, knoblauch, war warm, trocken, klebte überhaupt nicht....  mein innerer schweinehund war mal wieder so schwach, dass ich zwei kleine (?) scheiben abschitt, ausrollte, lecker herzhaft belegte, in den ofen schob und wir uns sofort drüber her machten...
am nächsten tag war der teig dann etwas knapp, wie man sieht....
den fertigen teig in zwei teile schneiden, der erste teil wird  ausgerollt und auf ein rundes tortenblech (32er) gelegt, dann wird die füllung gleichmäßig verteilt (nicht zu dünn), die ausgerollte zweite teighälfte kommt oben dauf, es wird eingeschnitten,  gedreht (jedes blütenblatt 2x) und zum schluss mit eigelb bestrichen.
etwas ausführlicher habe ich alles bereits in einem anderen post beschrieben (gedreht habe ich diesmal anders)  >>hier klicken<< 
die hefeblume gab es dann als snack zur feuerzangenbowle, sie muss unbedingt noch ofenwarm verzehrt werden, ein träumchen!
dieses backwerk wäre auf jeden fall auch ein prima party-mitbringsel, also ihr (meine) damen, wenn ihr euch das hier tatsächlich komplett durchlesen solltet, es ist mein ernst und - ich bin willig...

als ich gestern früh aus dem fenster schaute war alles weiß. noch vor dem frühstück bin ich raus um ein paar fotos zu schießen und diesen kleinen schneemann zu bauen. für einen größeren reichte der schnee nicht, aber ich war ja schon happy, dass er so ist wie er ist bzw. war, heute hat es getaut und er ist auseinader gefallen. 

... und wenn es draußen schneit und stürm, gibt es nichts schöneres als so eine minifeuerzangenbowle. entweder nimmt  man dafür würfelzucker oder so wie ich, kleine zuckerhüte aus zimt&zucker :-)

für dieses jahr war das der letzte post!
ich wünsche euch einen guten rutsch,
wir lesen uns 2015 ...

liebe grüsse von der insel
eure hummelellli

und was ist bei euch zum jahreswechsel so los?


und weil es so schön passt, gehts mit diesem post, nun zu "grossmutterkaetheshandarbeitsblog" -  >>linkparty<< 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen