Montag, 4. Mai 2015

zwei freie tage waren wie eine woche urlaub ♥

... auf zur insel hiddensee (gehört zu rügen), diesmal für fast drei tage (= 2 nächte). mit dem fahrrad radelten wir fast jede ecke ab und an den abenden trafen wir uns mit freundin ira, die arbeitenderweise auf hiddensee ist und nicht wie wir nur zum spaß.

im letzten zipfelchen der insel steht dieser kleine leuchtturm. eine traumhafte landschaft, also schöner ists bei rosamunde pilcher auch nicht ;-)

  und wie man sieht, weit und breit kein mensch
 im fahrradkörbchen hatte ich alles für ein picknick parat (inkl. tischdecke) und so saßen wir essend, trinkend und plaudernd im sand bis es dunkel wurde. (hiddensee ist eine autofreie insel, hier wird fast alles mit dem fahrrad bewerkstelligt) 
am nächsten tag eroberten wir den leuchtturm dornbusch im norden der insel. unterwegs wurden zwei geocaches eingesammelt... gleich beim ersten halt verblüffte uns ein haufen nackter muggels (=menschen), die sich beherzt und fröhlich in die 9°C kalten fluten stürzten (ich - rechts im bild - beim bergen des caches) 
...viele tiere waren ebenfalls unterwegs, bei wildhase und rehbock war ich mit der kamera nicht schnell genug, aber den fuchs habe ich erwischt, ein schwanenpaar beim nestbau, eine teichhuhnfamilie (?) die dem nachwuchs das schwimmen beibrachte, ein hungriges entenpaar und die kröhnung...
ein rabe!  (oder nebelkrähe? krähe? rabenkrähe?)

...der, als wir wieder los radeln wollten, ein paar drahtesel weiter gerade kräftig zugange war und mit seinem schnabel alles, was nach essbarem aussah, aus einem fahrradkörbchen schmiss, unglaublich...  über soviel dreistigkeit war ich so von den socken, dass es nur für ein 15 sekunden filmchen reichte.

zurück zum thema bzw weiter bergauf zum leuchtturm dornbusch...
ein döschen vor dem aufstieg musste sein, schließlich sind wir im "urlaub" und nicht auf der flucht ;-)
ja, wir haben auch ins leuchtturmgästebuch geschrieben, erst ich dann ER... 

nach vollbrachtem abstieg und zurückgeradel in unseren ort vitte, setzten wir uns mit kaffee und kuchen vom lila bäcker an den strand und beobachteten das schauspiel am himmel, irre! 
so sieht es wohl aus wenn die sonne die erde küsst :-)
am nächsten tag ging es nach dem frühstück gemütlich nach hause, 10.15h legte das schiff ab, etwa 40 min dauerte die überfahrt, da blieb zeit für einen scheidebecher und ein paar häkelreihen :-).

nun hat das richtige leben mich wieder,
bis zu den nächsten beiden freien tagen... und das ist ganz bald :-)
ich wünsche euch eine schöne woche,
liebe grüsse von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli

ps.: beim nächsten mal zeige ich euch mein neues kleid, als ich von hiddensee zurück kam war der stoff schon da :-)

♥ ♥ ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen