Dienstag, 22. Dezember 2015

Jeanstasche trifft Stromboli...

ist sie nicht zuckersüß. ich bin selbst ganz verzückt und tatsächlich fiel es mir schwer sie herzugeben... der träger ist für mich zum glück sowieso zu kurz, denn die tasche ist für ein 10jähriges mädchen.
von der mama wurde die tasche mit reißverschluss gewünscht, was bei diesem model etwas beschwerlich war. die tasche ist recht klein, der jeansstoff störrisch und zwei abgebrochene nadeln später wars vollbracht und es sieht aus, als wäre es ein klaks gewesen :-)
das häkelblümchen ist natürlich auch selbst gewerkelt und statt knopf gibts wieder ein tüddelband!

und da vom tag noch viel übrig ist, habe ich etwas ausprobiert. einen STROMBOLI!
im www hatte ich fotos gesehen und mir einen tropfenden zahn geholt.
bei google gab ich ein: was ist ein stromboli?
1.) stromboli: eine art sandwich, wird mit fleisch, gemüse und käse gefüllt, anschließend gebacken
2.) stromboli: ist der einzige daueraktive vulkan europas und liegt auf den liparischen inseln vor sizilien

 soso! wir bleiben bei stromboli nr. 1, ist ungefährlicher...
wie genau der teig geflochten wird, gab das www ebenfalls her. eigentlich nimmt man hefeteig, der auf eine dicke von 4-5mm ausgerollt wird (nicht dünner) oder - so wie ich jetzt - blätterteig. der aus dem kühlregal, geht super, die größe ist perfekt.
ich habe 2 varianten ausprobiert: gehacktes, feta, 2 eier, erbsen&möhren (bonduelle), zwiebeln, sambal oelek, allerlei gewürze (chili, rosmarin...)... je nach geschmack, raspelkäse zum drüber streuen

variante 2: gehacktes, sauerkraut, zwiebeln, käse, 2 eier, paprikawürfel, sambal oelek, knoblauch, allerlei gewürze...

den ofen auf 180°C vorheizem und bei 180-200°C 25-30 min backen (ober+unterhitze). das blech ziemlich weit nach unten in den ofen schieben, damit der stromboli von oben nicht zu dunkel wird, ggf. die letzten min mit backpapier abdecken...
oh  mein gott, ist das lecker!
wir hatten ein bischen kräuterquark zum dippen dazu, war super - muss aber nicht.
da dies nun ausprobiert und für gutbefunden wurde, serviere ich meinen gästen am 27.12. einen (zwei) stromboli. so richtig hunger wird nach dem fest wohl keiner haben, aber irgendwann wirds verputzt sein... dem voraus geht eine feuerzangenbowle, also schön süßer kram, da passt hinterher etwas deftiges perfekt.   
ich wünsche euch wunderschöne, gemütliche, fröhliche feiertage, vertragt auch alle schön und genießt die zeit im kreise eurer liebsten.

also, FROHES FEST!

winke, winke von der insel
- wir haben frühlingstemperaturen -

liebe grüße,
eure hummelellli



ps.: ich bin mit meinem plapperkasten ganz frisch bei facebook
 >>  https://www.facebook.com/hummelellli/  <<

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen