Freitag, 18. Dezember 2015

unterwegs mit dem nachtwächter


"Mit Hut, Horn und Hellebarde: Die Sittenwächter und Stundenausrufer, Personenschützer und Patrouillengänger, Feuerbekämpfer und Kriminellenjäger Stralsunds erzählen im Schein der Laterne: von "Mördern, Dieben, Huren". ...und wir waren dabei, haben den nachtwächter bei seinem historischen rundgang durch die hansestadt begleitet und seinen zum teil sehr blutrünstigen geschichten gelauscht.
halleluja, da war was los früher, brutal...
z.b. war der henker ein reicher mann, er verdiente für das abschlagen EINES kopfes soviel wie
ein hafenarbeiter im ganzen jahr, es gab auch tage da rollten auf dem alten marktplatz
bis zu zehn (!!) köpfe... und ich weiß nun auch bis ins kleinste wie genau das geht,
wie er ansetzt, zwischen welche wirbel er mit wieviel schwung treffen muss :-o...
 bin ich froh im hier und jetzt zu leben!
so eine historischen stadtführung ist auf jeden fall super interessant, auf einige gebäude,
straßennamen, ecken, plätze und gassen hat man nun einem ganz anderen
blick >> Link: KLICK <<




vorher schlenderten wir über den stralsunder weihnachtsmarkt, welcher sich auf dem 
alten markt - auf dem früher köpfe rollten - und im rathauskeller befindet.
wir hatten einen rundum gelungenen abend und waren in wunderbar
adventlicher stimmung...
stralsund ist immer wieder einen ausflug wert,
egal zu welcher jahreszeit!


zurück zu hause werden die letzten weihanchtsgeschenke eingepackt und dann kann es los gehen.
der baum ist gekauft, die ente friert im eisschrank...
ich bin bereit, noch sechs mal schlafen :)

ich wünsche euch ein schönes wochenende, genießt den 4. advent!
bis die tage,
liebe grüße eure 
hummelellli



ps.: ich bin mit meinem plapperkasten ganz frisch bei facebook
>>  https://www.facebook.com/hummelellli/  <<

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen