Sonntag, 3. April 2016

Hefe- Pesto-/Kräuterbutterbrot

als mitbringsel für einen nachmittag am lagerfeurer kam mir das rezept von evas backparty gerade recht. die tage zuvor hatte ich bärlauch gepflückt und daraus bärlauchbutter und bärlauchpesto gemacht. ich habe etwas von dem pesto mit der butter gemischt, andere kräuter und ein paar lauchzwiebeln gehackt, etwas pfeffer + chili dazu...
(eine süße variante wäre auch denkbar, mit zimt, braunem zucker und mandeln...)

TEIG: 600g mehl, 300ml lauwarmes wasser, 1 würfel hefe, 1 esslöffel zucker,
1 esslöffel salz, 30g olivenöl 
hefe und zucker in den 300ml wasser (lauwarm) auflösen, mehl + salz in eine schüssel, kleine mulde eindrücken in diese dann das hefezuckerwasser gießen, abgedeckt ein paar minuten stehen lassen. per hand zu einem teig kneten, erst nach etwa 1 min das öl hinzu kippen, weiter kneten, gute 45min an einem warmen ort gehen lassen, nochmal durchkneten und in drei teile teilen.
alle 3 teile  rund ausrollen. nun am besten den boden einer springform 24-26cm (einfetten) nehmen, ist  der teig nicht schön rund, orientiert man sich am sprinformblech und kann ihn noch form bringen. also: die erste lage hefeteig mit pesto/kräuterbutter bestreichen (möglich wäre auch zusätzlich geraspelter käse, andere kräuter, schinkenwürfel...), zweite lage hefeteig, wieder pesto/kräterbutter.... dritte lage hefeteig.
mit einem messer 12 gleichgroße stücke markieren, in der mitte mit z.b. einem glas leicht einen kreis eindrücken, bis dahin werden die 12 stücken geschnitten, nun die stücke eindrehen, jedes 2x, immer abwechselnd, ein ende 2x nach links drehen, das nächste 2x nach rechts...
liegt das fertig zurechgedrehte brot auf dem blech, dass ganze noch 30 min stehen lassen bevor es in den auf 200°C vorgeheizten ofen kommt (ich habe es mit eigelb bepinselt).
bei ca. 200°C ca. 20/25 min auf unterer schiene backen
mehr infos inkl. einer beschreibung wie genau das mit dem drehen geht gibt es hier  herzlichen dank liebe eva für dieses tolle rezept ♥ ♥ 
mein brot kam gut an, noch ofenwarm konnte ich es überreichen.
leider schien an diesem nachmittag keine sonne...
...als sie sich dann später zeigte, begann es zu regnen.
nicht schlimm, wir sind ja nicht aus zucker und hatten bereits aufgegessen :-)

jetzt zeige ich euch noch schell meine frühlingsdeko. nachdem der osterkram wieder im karton verschwunden war musste der frühling ins haus. in eine alte zuckerdose pflanzte ich ein stiefmütterchen... etwas moos, zweige und rinde wurden bei letzten spaziergang gesammelt und mein eierlikörglas schmückt jetzt ein teelicht :-) (keine sorge, ich habe mehr von den gläsern...)
SO, für heute war es das, habt noch einen schönen sonntag, liebe grüße von der insel rügen, eure hummelellli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen