Freitag, 17. Juni 2016

neue tasche erobert rügen...

die sonnigen tage sind nun erstmal vorbei, da bleibt zeit für ein paar stunden an der nähmaschine. gewünscht wurde sich eine mittelgroße blaue patchworktasche. draußen regnet es und ich kann gemütlich auf dem sofa sitzen und die häkelkante vollenden.

es heißt, ab mittags reißt die wolkendecke auf, sonne und regen wechseln sich ab. prima! wir wagen einen ausflug, die neue tasche kommt mit, sie muss ja fotografiert werden...
rügen ist groß, irgendetwas gibt es immer zu erobern.
sicherheitshalber klemme ich mir den regenschirm unter den arm, obwohl ich es überhaupt nicht mag, dass ding grundlos durch die gegend tragen zu müssen. denn wie sonst auch ist es tatsächlich so, hat man den schirm dabei regnet es nicht, lässt man ihn ihm auto wird man nass bis auf die knochen...
 heute hat es uns in einen eher unspektakulären ort rügens verschlagen.
wir parkten das auto ziemlich am ortseingang und waren dann wieder erwarten über
drei stunden zu fuß unterwegs.
 wie schon irgendwann mal erzählt, sind wir oft in sachen geocaching unterwegs.
wenn ein ausflug ansteht werfen wir vorher in geocaching.com einen blick auf die geocachingkarte der insel rügen, suchen uns eine lohnenswerte region, lösen wenn nötig vorab die rätsel und machen uns auf den weg...  so entdecken wir zauberhafte ecken, die wir sonst nie beachtet hätten.
 vorbeifahrenderweise haben wir dieses haus (ehemals ein restaurant) schon oft gesehen,
heute nun waren wir direkt dort, ein jammer... vergessen und verlassen, in top lage, blick aufs wasser, eine riesen fensterfront... hier gibt es schon lange keinen kaffee und kein eis mehr...
 weiter geht es stramm bergauf, die mücken und die hohe luftfeuchtigkeit im wald schaffen uns!!!
und, was soll ich euch sagen, oben angekommen gibt es ein hübsches lokal welches zu einem kleinen campingplatz gehört und es hat EIS im angebot, ich bin sowas von WILLIG 
...schwedeneisbecher, ich liebe ihn!
und nee wie süß, da stehen nette fäßer die  man mieten kann, 
35€ pro nacht/faß - haben wir uns sagen lassen...

auf der anderen seite geht es bergab, vorbei an einem hübschen schlösschen,
dieses zu besichtigen bleibt keine zeit, da kommen wir ein anderes mal wieder...

unglaublich, schon wieder stehen wir vor einem einst schönen haus,
seit jahren scheint es leer zu stehen. rügen"lost places"...
langsam treten wir den rückweg an, umrunden hierzu noch eine landspitze, gucken anglern zu...
 ...und der duft von räucherfisch steigt uns in die nase.
einfach schön!
wir hatten einen wirklich wunderbaren tag.
zum abschluss setzen wir uns mit einem kaffee to go an den strand, ich suchte - erfolglos - nach hühnergöttern und bernsteinen und präsentiere euch die neue tasche nun in voller pracht.
 sogar ein kleiner pinker schmetterling sitzt auf der häkelblume ;-)
und wenn ich mir das so recht betrachte, die tasche ist eindeutiag ein UNISEX model 😜 ❤

die tasche übergebe ich in den nächsten tagen der neuen besitzerin, ich glaube sie bleibt auf der insel und evtl. sieht man sich mal wieder. ich habe hier schon so manches meiner genähten werke "laufen" sehen, ein komisch -  schönes gefühl... 

so ihr lieben, für heute war es das!
ich wünsche euch ein super wochenende,
liebe grüße
 von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli

ps. wer mag, hier gibt es paar infos zum geocaching, für groß und auf jeden fall für klein eine tolle sache http://www.ostsee24.de/ostsee-urlaub/aktivurlaub/geocaching

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen