Mittwoch, 7. Dezember 2016

Bratapfel trifft LebensART...

ich bin so richtig in vorweihnachtsstimmung. seit tagen schnuppert es in der wohnung nach äpfeln und zimt, zwei tage in folge brutzelt ein bratapfelkuchen im backofen.... es wird lecker punsch getrunken und hier und da ein weihnachtsmarkt besucht. bevor ich euch also kräftig den mund mit meinem bratapfelkuchen wässrig mache, will ich euch von der lebensartmesse "weihnachtswelt" erzählen. leider hatten wir hunzmiserables wetter, daher gibt es kaum außenaufnahmen, lediglich die pferde haben es mit aufs foto geschafft. die weihnachtswelt war drei tage auf gut brook zu gast.

 gleich am ersten adventswochenende waren wir dort
und starteten mit einem tässchen glühwein.
gebrannte cashewkerne, irre lecker...
das hübsche pferd guckte so lieb, ich hätte von den nüssen abgegeben aber
mein arm war nicht lang genug.


 nachdem wir draußen eine runde gedreht hatten, schlenderten wir durch die drei scheunen.

 wunderschön alles, da hüpft das herz und die augen wissen gar nicht wohin
sie zu erst gucken sollen... gerne würde frau auch alles einmal anfassen, hochheben,
drehen und wenden, kräftig bewundern... 



 ein paar kleinigleiten habe ich natürlich auch gekauft...
wir hatten einen wirklich schönen tag, genossen noch ein paar schlemmereien
samt buntem programm und machten uns dann auf den heimweg.
sollte die lebensart-messe übers jahr auch mal bei euch in der nähe
zu gast sein: NIX WIE HIN


ich habe das ganze ersteinmal im kleinen ausprobiert, für gut befunden
und nochmal im großen nachgelegt!
einkaufszettel: äpfel, marzipan rohmasse, mandelstifte, rosinen, zimt, apfelsaft, rum,
1-2 rollen blätterteig aus dem kühlregal, vanillesauce
1) marzipan rohmasse, schluck apfelsaft, schuss rum, zimt in der microwelle etwas
erwärmen und kräftig miteinander verrühren, so dass ein brei entsteht
2) die kerngehäuse der äpfel ausstechen
3) backform einfetten
4) blätterteig der länge nach in 5 streifen schneiden
5) blätterteigstreifen mit marzipanbrei bestreichen, die streifen um die äpfel wickeln
6) die äpfel nebeneinder in der form verteilen, in die zwischenräume habe ich von
blätterteig umhüllte apfelspalten gesteckt, immer einen kleks marzipanmasse dazu
7) in die restliche marzipanmasse mandelstifte und rosinen unterrühren und
damit dann die äpfel füllen
8) über das ganze noch ein paar mandelstifte und rosienen streuen
9) ofen auf 200° vorheizen und den bratapfelkuchen bei 200° auf unterster schiene
gut 45min backen, evtl. auch etwas länger, je nach größe der äpfel




man kann auch einen einzelnen blätterteig-apfel in eine tasse oder eine kleine schüssel
stecken und darin backen...


 und ganz wichtig, viel vanillesauce parat haben!!


  auf jeden fall muss das ganze heiß, also frisch aus dem ofen verputzt werden,
es ist wirklich super lecker!!!!
nachmachen lohnt sich mit sicherheit!
versprochen!

ich wünsche euch weiterhin schöne vorweihnachtstage,
liebe grüße von der insel rügen,
eure
PS: es muss kein blätterteig sein, hefeteig ist ebenso gut, oder evtl. auch besser.
und wie ich hörte, gibt es von "knack und back" nicht nur sonntagsbrötchen, sondern
auch rosinenschnecken und mit diesem rosinenscheckenteig gehts wohl auch klasse...
also, welcher teig auch immer, es wird schmecken und auf den hüften landen  😄 ?
aber da wollen wir jetzt nicht drüber nachdenken! 

Kommentare:

  1. Mensch, ich ärgere mich so, dass ich da nicht hinfahren konnte 😬. Hatte mich so drauf gefreut. Deine Bilder beweisen, wie schoen es dort war. Erheblich schöner, als diese doofen großen Weihnachtsmärkte. Die Nerven noch eigentlich nur noch. Die Kids wollen, ist klar, ich bin da aber eher gestresst. Deine gekauften Kleinigkeiten wären mit Sicherheit auch in meine Tasche geschlüpft. So, und nun setze ich mich mal mit deinem Rezept auseinander. Viel Glück in den letzten beiden Wochen vor Weihnachten! Genieße den Zauber dieser Zeit! Lg Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena, im nächsten Jahr bekomme ich wieder Freikarten, dann kannst Du nochmal Anlauf nehmen, ich schicke Dir..... :)
      Es war wirklich schön, die doch etwas lange Anfahrt hat sich gelohnt!
      Dir auch noch eine schöne Vorweihnachtszeit, liebe Grüße von der Insel, Mandy

      Löschen
  2. Lecker!!!
    Gerade baden bei mir Rosinen in Amaretto für eine Bratapfelmarmelade *freu*
    liebe Grüße und schön, dass Du so in Vorweihnachtsstimmung bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hört sich ja gut an! Erzähl, wie machst Du die Bratapfelmarmelade? Ich habe schon auf Deinem Blog gestöbert, konnte davon jedoch nix entdecken... ;). Liebe Grüße von der Insel...

      Löschen
  3. schaut das lecker aus!
    Dieser Markt war bestimmt was ganz besonderes, schade dass er so weit weg ist!
    eine schöne Adventszeit und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      oh ja, es war wirklich ganz besonders...
      Die Lebensart-Messe tingelt übers Jahr durchs ganze Land, wenn sie auch in Deiner Nähe musst Du unbedingt hin ... ;)
      Liebe Grüße von der Insel

      Löschen
  4. Hallo Mandy,
    ein Schlaraffenland für alle Sinne ist heute bei Dir!
    Ich glaube, auf der Messe gab es so viele wunderbare Dinge zu entdecken,
    da wusste man nicht wo man anfangen sollte und bei Deinem Bratapfelkuchen läuft mir schon beim Hinsehen das Wasser im Mund zusammen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. SCHNAAACKI... wos zoagst ma do für guate LECKEREIEN,,,gggg
    i muas ja abnehma.....aber is wurscht gell es is WEIHNACHTSZEIT;;;;GRINS

    tolle AUSTELLUNG....
    de hätt i ma ah gern angschaut,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen