Samstag, 11. März 2017

Kaffeepause...

heute gibt es kuchen, eine  käsekremtorte !
käsekrem <- sehr ungewohnte schreibweise. wenn schon, dann schreiben wir jetzt wohl
käsecremetorte. aber nicht so bei diesem rezept...
ich erzähle euch schnell.
vor einiger zeit machte ich mich - mit zu entsorgenden zeitschriften - auf den weg zur blauen tonne
und sehe, als ich um die hausecke biege, wie meine nachbarin kopfüber in einer der blauen
papiertonnen steckt und denke verwundert;  was wird das?
sie hatte mich wohl antraben hören und kam erschrocken hoch.
in der hand hielt sie ein altes dr. oetker backbuch "backen macht freude".
als sie ihren eigenen papierkram entsorgen wollte, guckte ihr dieses buch entgegen.
danach hatte sie also geangelt....  
ganz meine meinung:   wie kann man bücher weg schmeißen?
...und noch schlimmer, wie kann man ein backbuch weg schmeißen?
wir blätterten beide darin und entdeckten weitere rezepte, zum teil per hand geschrieben, mit
der schreibmaschine, aus zeitungen ausgeschnitten....
ich würde sagen: sie hat einen schatz geborgen!
meine nachbarin hatte selbst kein interesse, ihr küchenregal beherbert
schon reichlich koch- und backbücher. so  sagte sie und fragte mich, ob ich es nicht haben wolle?
na aber klar, ich wollte!
...also, wurde prompt recherchiert. das buch erschien etwa 1951 und war eines der erfolgreichsten
backbücher deutschlands, es enthält 240 backrezepten sowie die grundlagen der ernährungslehre.
für mich: nostalgie pur!
weil es so beliebt war, gab es 2015 ein original-reprint.
 isbn: 978-3767017351
inzwischen habe reichlich darin gestöbert und den auftackt macht nun diese
käsekremtorte. es heißt: man nehme eine 26er form, da ich aber nur eine 28er besitze,
habe ich ein glas selbst eingeweckte birnen (ohne flüssigkeit) mit in die
quarkmasse gerührt, so war die form dann auch gut voll.
es hieß, dass der kuchen nicht aufgehen soll, ist er aber ein wenig.
geschadet hat es ihm zum glück nicht. er ist toll geworden!
also habe ich den kuchen ins auto getragen, ein körbchen gepackt, kaffee gekocht und
es ging bei schönstem frühlingswetter an den strand.
bevor wir den kuchen anschneiden, zeige ich euch noch schnell das frisch genähte
loralie-täschchen, welches ich noch am gleichen abend einem geburtstagskind schenkte.

inzwischen ist der kuchen abgekühlt, die herrschaften eingetrudelt und es
darf geschlemmt werden.


unser erstes kaffeekränzchen im freien in diesem jahr.
bei solch einem wetter macht es doppelt spaß!


auf dem weg zum strand, fahren wir immer an dieser kirche samt friedhof vorbei.
ich musste anhalten und fotos machen. schneeglöckchen und märzbecher soweit das
auge reicht. 💛

es sieht nach frühling aus  😍


so ihr lieben, für heute war es das.

demnächsten gibt es bestimmt nochmehr gebackenes aus meinem neuen/alten buch.
falls jemand interesse am rezept hat, einfach aufs foto klicken, dann kann man es recht gut lesen.
falls nicht, gebt kurz bescheid, dann schicke ich es per mail.
ich wünsche euch einen schönen start in den frühling!
sonnige grüße von der insel rügen,
eure

Kommentare:

  1. Uiuiui, liebe Mandy, ich sehe bei Euch blühen ganze Teppiche übervoll mit Schneeglöckchen und Märzenbecher, das ist ja traumhaft! Schön hoch ist der Käsekuchen und er sieht lecker aus, bestimmt schmeckt er fantastisch gut?
    So eine Kaffeepause am Meer würde mir auch sehr gefallen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Wow...Da hast du ja ein tolles Backbuch ergattert. Der Kuchen sieht wahnsinnig lecker aus, war er bestimmt auch :) Und wieder schöne Bilder in deinem Blog. Bin jedesmal begeistert wie du jeden Tag genießt, so muss es auch sein!
    Freue mich auf deinen nächsten Ausflug und wünsche noch ein schönes Restwochenende.
    Liebe Grüße aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mandy,
    genau dieses Buch habe ich von meiner Mama geerbt.
    Und von meiner Oma habe ich auch noch so ein altes dickes Kochbuch.
    Nach dem Rezept werde ich gleich mal schauen.
    Der Kuchen schaut lecker aus.
    Dir wünsche ich ein sonniges Wochenende, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. MANDY!!! das ist wirklich ein superleckeres Rezept! gut, das ich hier wenigstens inzwischen quark bei aldi kaufen kann :0) hast du auch quarkmolke verwendet? oder kann man das auslassen? und ich glaube, das ist so ein backbuch, was meine mama immer früher hatte, die rezepte sind toll, ich liebe käsekuchen! dein kuchen sieht wahnsinnig lecker aus! die Lorelie Tasche ist wieder so schön geworden! Gefällt mir richtig gut.... wenn ich hier momentan kaffepause am strand machen will, freuen sich die möwen- hier pustet es einem den kuchen vom Teller! Ganz LG aus Dänemark und schönen Sonntag, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu ulrike,
      quarkmolke hatte ich nicht, habe stattdessen milch genommen :).
      ich wünsche dir einen schönen sonntag.
      lg von der insel - hier ists noch immer sonnig, ohne wind :)

      Löschen
  5. Liebe Mandy,
    da habt ihr wirklich einen Schatz gefunden, dein Kuchen sieht sehr sehr lecker aus und auch die Schneeglöckchen gefallen mir sehr gut. Ihr wohnt traumhaft auch wenn ich in deiner Ecke noch nie war, bestimmt ist es wunderschön, denn am Meer ist es immer toll.
    Alles Liebe vom Reserl und danke für deinen Besuch bei mir

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mandy,
    wieder gibt es traumhafte Bilder bei dir zu bewundern. Das Backbüchlein versteckt sich auch hier in meinem Schrank, ein Erbstück von meiner Oma in alter Schrift. Laut Dr. Google handelt es sich dabei um die Ausgabe von ca. 1935. Ich hab es ja nicht so mit dem Backen - wie mit dem Häkeln ;-) - trotzdem hüte ich solche Schätze. Vielleicht sollte ich doch mal backen.

    Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag.
    Liebe Grüße auf meine Lieblingsinsel!
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Hach Mandy,
    ich lese so lange schon so gerne deinen Blog - Jeder Post ist fröhlich und liebevoll.... die Torte sieht echt lecker aus und hat bestimmt am Strand noch viel besser geschmeckt als sonst wo! :) Toll!

    Viele liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  8. liebe Mandy,
    ein toller Post!
    Schon das erste Bild ist ein Traum!
    Gut, dass Du das Backbuch gerettet hast, der Kuchen schaut lecker aus!
    Die Tasche ist auch super geworden!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Ihr habt aber auch ein traumhaftes Wetter gehabt und mit so leckerem Quarkkuchen macht es doppelt Spaß, liebe Mandy. Das alte Backbuch habe ich auch , es ist noch von meiner Oma, herrliche Rezepte ...Bücher wegschmeißen kann ich auch nicht. Was ich nicht mehr brauche, gebe ich immer an "Leseratten" weiter. Genieße den Sonntagabend, liebe Grüße von Miri
    PS: Wir haben hier in der Nähe einen Wald, da blühen derzeit Märzenbecher, es sieht einfach traumhaft aus.: ))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Mandy,
    Bücher wegwerfen? Oh nein, das bringe ich gar nicht über´s Herz.
    Wenn ich mal welche aussortiere, verschenke ich sie zumindest.
    Da hast du einen tollen Fund gemacht und mit Käsekuchen mit Birnen genau meinen Geschmack getroffen. :-)
    Hach und um die Nähe zum Meer beneide ich dich, was für ein tolles Plätzchen für eine Kaffeepause, herrlich!
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mandy,
    solch ein Buch besitzt meine Frau auch (auch mit sehr vielen handgeschriebene Rezepte) und es wird immer noch fleißig benutzt. Wegschmeißen würde nicht in Frage kommen, da sich schon unsere Tochter angemeldet hat, falls wir mal das Buch nicht mehr benötigen sollten.

    Gruß aus Oberhausen "Wiege des Ruhrgebietes"

    AntwortenLöschen
  12. Lecker. Ich liebe Quarkkuchen! (Hihi, wenn du bei uns "Käsekuchen" orderst, dann kriegst du was sehr Pikantes mit Emmentaler und Greyerzer auf den Teller! :oD) Und draussen verputzen ist nochmal so schön. Wir sassen gestern auf unserem Balkon in der Sonne, ich barfuss und in einem leichten Kleidchen, süffelten Earl Grey und genossen einen himmlischen Orangenkuchen. (Gekauft. Ich bin keine Bäckerin. Aber der Kuchen kommt vom Bauernhof, wo wir Samstag immer wieder einkaufen. Der schmeckt....hmmmmm.....!!)
    Bei uns tut sich auch was auf den Wiesen, und im Wald strecken die kleinen blauen "Guggerblüemli" ihre Köpfchen der Sonne entgegen. Für diese Woche ist herrlichstes, warmes Wetter angesagt. Ich freu mich soooooo! Denn wir haben Ferien. YESSSS!!
    Ganz herzliche Grüsse!
    PS: Nein, das tut man nicht-solche schönen Bücher wegschmeissen! Es hat mich sehr an das Küchenbuch meiner Oma erinnert, welches auch gespickt war mit handgeschriebenen Zettelchen und Randnotizen. Und was sie immer alles gezaubert hat! Köstlich.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mandy, die Torte war nicht nur irre lecker, nach meinem Fußmarsch vom Haus Goor auch sowas von verdient. Ich würde sagen, perfekter Einstieg in die Strandsaison. Ich werde mal meine alten Küchenschätze durchblättern, da gibt es bestimmt etwas aus dem Dornröschenschlaf zu wecken ;)

    AntwortenLöschen
  14. Ein tolles Rezept, hört sich super an - aber vor allem, was für eine tolle Geschichte dahinter :-)
    Vielen Dank fürs Verlinken!

    AntwortenLöschen