Samstag, 21. März 2015

Patchworkdecke Bauernhof

Hennen gackern um die Wette.
Martinsgänse schnattern laut.
Und die gute, alte, fette
Schweinemutter grunzt versaut.

Auf dem Speicher jagt die Katze,
falls sie nicht am Ofen döst.
Ochsen tragen Horn statt Glatze.
Längst sind sie vom Joch erlöst.

Ab und zu ein Hundebellen.
Prachtvoll jodelt eine Kuh.
Malmend murren Stallgesellen
wiederkäuend einfach: muh.

Tauben gurren um das Futter.
Wer hier wohnt, kennt keine Not.
Milch wird Yoghurt oder Butter
und das Weizenmehl zu Brot.
(gemopst von Roman Herberth)


ja, tatsächlich wurde sich eine patchworkdecke mit kühen drauf gewünscht. und weil es vom thema her so schön passt, gibt es auch ein paar fotos von lebendigen bauernhofbewohnern :-)

 auf der decke sind zwar auch andere tiere vertreten, aber ich habe versucht so viele kuhmotive wie möglich zu finden.
zusätzlich gab es dann baumwollstoff weiß mit schwarzen flecken und für die rückseite fleece in kuhfelloptik  :-). gefüttert habe ich das ganze natürlich mit volumenvlies.

was nun noch fehlt ist die häkelkante, um hiermit beginnen zu können, muss ich jedoch vorab einmal per hand ringrum nähen...

mit der näh- und häkelei bin ich erst einmal gut beschäftigt.
dazu hatte ich es mir gestern im strandkorb gemütlich gemacht und die sonnenstrahlen ausgenutzt.
heute ist das wetter dagegen grausig, schnee und regen wechselten sich ab, unglaublich... 

ich wünsche euch einen schönen sonntag, liebe grüsse von der insel eure hummelellli

und was treibt ihr so handarbeitstechnisch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen