Samstag, 12. September 2015

häkelbahnfahrt ...

lange stand es auf dem plan, nun hat es endlich geklappt. wird sind mit der bahn häkelnderweise nach polen gefahren. die bahnfahrt hin und zurück dauerte jeweils 3,5 std., da blieb reichlich zeit zum häkeln, stricken, tratschen... trinken, essen...
abfahrt 8.26 uhr, wir waren zu acht, hatten wunderbare plätze und richtig viel spaß.
tatsächlich holte auch (fast) jede eine handarbeit aus der tasche.

 in swinemünde angekommen schlenderten wir durch die Stadt und entdecken sogar ein woll- bzw kurzwarengeschäft, nix wie rein!
ich war bereits des öfteren in swinemünde, mir war jedoch gar nicht bewußt, wie hübsch die stadt tatsächlich ist. bei sonnenschein ist sowieso alles doppelt schön...
mittags entschied sich jede für ein habes hähnchen, die eine mit, die andere ohne gurke :-)
auch beim bäcker um die ecke kam so manche nicht vorbei ohne ein stück kuchen "auf die hand" zu nehmen...
 weiter ging es durch den park richtung promenade.
WUNDERSCHÖN, ich war echt überrascht.
 und das EIS, LECKER, sowas von... 
 zum strand guckten wir auch, viele kesse möven lauern hier auf nette leute und hoffen auf ein stück brot oder brötchen...
wir hatten einen traumhaften tag, waren wirklich viele studen in flottem schritt unterwegs und mussten nun sehen das wir zurück zum bahnhof kommen
 nun freue ich mich auf den nächsten ausflug dieser art, ganz gewiss fällt uns wieder etwas ein :-).

ich habe während der bahnfahrt an meinem häkelmantel gewerkelt, ich hatte nicht das ganze geschleuder mit, nein, zum glück besteht er aus mehreren grannys, so kann ich stück für stück abarbeiten und zu hause dann zusammen häkeln. die ärmel fehlen noch und unten muss noch eine granny-reihe ran.

nun wünsche ich euch ein schönes restliches wochenende,
sonnige grüße von der insel, 
eure hummelellli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen