28. Juli 2014

gerollert wird . . .

. . . wurde auch zeit. 
aus dem keller geschoben, entstaubt und betankt geht es nun schon seit ein paar tagen mit dem roller an den strand. bei diesem wetter ists ein träumchen. sommerkleid an, tuch um den hals und feuer marianne . . .   naja, soweit man das zu 45km/h sagen kann :-D . . .   aber die strecke an der küste entlang ist sooo schön, da passt getrost der kluge spruch 'der weg das ziel' . . . 
und da zwei leuts für einen roller quälerei wäre, hat jeder einen :-)

an diesen hühnern kam ich nicht vorbei, wunderhübsch hocken sie auf der "stange"

. . . hat ähnlichkeit mit uns hühnern im wasser, unsere vierte henne liegt an land 
auf der decke :-)
wenn es sich zuzieht und es aussieht wie unten auf dem foto,
heißt es ganz schnell "aufbruch", bevor der himmel komplett dunkel ist und mich der 
regen auf dem roller überrascht, hatte ich schon, inkl. geschlossener bahnschranke . . .  

trocken zu hause angekommen, ging es gemütlich in den strandkorb,
eine tasche musste noch umhäkelt werden 
hier das fertige stück, model "kunterbunt"

am wochenende vergnügten wir uns an 
zwei abenden auf dem hafenfest. 
hier gibt es nur ein
foto mit kollegin bloggerfreundin suse.
schön wars!

ich wünsche euch eine schöne woche,
viel, viel sonnenschein
und überhaupt . . .

bis ganz bald,
liebe grüsse
eure hummelellli    

20. Juli 2014

und wieder das meer ...

wir waren unterwegs!
der herr besucht gerade einen surfkurs (surfoase mönchgut) und da sind wir damen mit,  bzw. wir haben ihn chauffiert.
während der eine sich müht, kämpft und plagt, liegen die anderen faul auf der decke, schauen dem treiben zu, plaudern, häkeln ein bisschen und genießen das süße nichtstun :-D
auch ein kleiner schauer konnte uns nicht ärgern, ab 11h ging es wettertechnisch rapide bergauf :-)




als wir hungrig wurden, haben wir mädels unser nest verlassen und sind einmal 
quer durch den ort, zum strand auf der anderen seite . . . 

dort hat unser ali seit diesem sommer einen imbiss, ein besuch war längst überfällig! er zauberte uns einen super knackigen salat mit hähnchenfleisch vom spieß. seinen hauptsitz hat ali in göhren das grillhaus moenchgut -
bis vor etwa zwei jahren bewirtete er uns in unserem ort, leider, leider ist er hier weg, nun müssen wir uns eben ab und zu mal auf den weg machen und ihn besuchen :-)
und ja, es schmeckt göttlich, egal ob grillplatte, pizza, auflauf oder döner - wir lieben es! ♡ ♡ ♡

bei dem blick schmeckts doppelt gut
mit voll geschlagenem bauch ging es zurück,
wunderhübsch die blümelein links und rechts am wegesrand
die surfer waren noch immer zu gange, 
so hatten wir zeit, mit dem häkelhaken weitere runden zu drehen.
die kreise sind für die nächste tasche und die sonnenblume für die übernächste :-)

und ihr so?

liebe grüsse, bis ganz bald,
eure hummelellli

ps.: hier nochmal das nest kurz erklärt ;-)


17. Juli 2014

patchworktasche, häkelfrühstück, große wellen...

ich hab das zopfgummi schön :-D
oh ja, oh ja . . . die nächste tasche ist fetrig, diesmal ist`s ein kleineres model. los ging es wie immer mit dem zuschneiden von 27 quadraten, die ich zu 3 reihen a 9 stück zusammen nähte. gewünscht wurde außerdem ein eulenmotiv, welches ich natürlich mittig plazierte. als erstes nähte ich die außentasche, vorn die blume drauf, volumenvlies rein, das innenfutter samt innentasche und reißverluss, dann stülpe ich das innere in das äußere, beim zusammennähen wird der träger und die lasche für den knopf mit eingefasst und die eigentliche fummelarbeit beginnt. per hand geht es oben, mit doopeltem faden, einmal mit dem knopflochstich (auch kantenstich) genannt drumrum und anschließend wird zum abschluss umhäkelt - hier passte mir unser frühstückshäkelkränzchen bei karls (es war wieder wunderschön) perfekt in den kram, da konnte ich die tasche in fröhlicher runde zum abschluss bringen . . .

am abend zuvor waren wir auf der insel unterwegs, wir hatten es mal wieder hübsch windig,
da sind die surfer dann kräftig in aktion und es macht spaß ihnen zuzugucken . . . 
 am strand von mukran
 hier sind wir in prora
 ich konnte gar nicht aufhören die wellen zu fotografieren
 und in der abenddämemrung ging es dann nach hause

und was treibt ihr so die tage?

von mir war es das für heute, bis ganz bald,
liebe grüsse von der schönsten aller inseln
eure  hummelellli



13. Juli 2014

LEBENSART auf der insel rügen

zum siebten mal war die LebensArt-Messe in unserem park zu gast. wie immer wunderschön , lecker zu essen und zu trinken gab es sowieso und ansonsten gingen uns die augen über . . .   blumen, allerlei nützliches (und unnützes) für haus, hof und garten, kleider, tücher . . .  feine speisen und getränke durften verkostet werden. so verging "schlendernderweise" die zeit wie im flug, ein hübscher stand reihte sich an den nächsten, schattige plätze luden zum pausieren ein . . . der traumhafte schlosspark tat sein übriges. die messe dauerte drei tage, an zwei tagen waren wir dabei.
die auswahl an schnickschnack war enorm, gekauft habe ich kaum etwas, aber dafür um so 
mehr fotos geschossen, hier gibt es nur eine kleine auswahl . . .

dazu gab es swing, blues, jazz und boggie vom duo "2hot", die jungs bewiesen ausdauer . . .

für allgemeine belustigung sorgte der auf
stelzen wandelnde "bademester".

nun  haben wir auch dieses ereignis hinter uns gebracht und freuen uns  aufs nächste jahr. falls sich die "lebensartmesse" einmal 
in eurer nähe niederläßt, kann ich nur sagen:
der besuch lohnt sich und ganz 
wichtig - > bringt zeit mit :-).

genäht habe ich die tage auch. eine tasche!
sie bleibt auf der insel und wird von silvi stolz durch die gegend getragen :-)

so ihr lieben, für heute war es das, meine beiden freien tage sind
vorbei und heute nachmittag ruft die arbeit.
bis ganz bald, winke, winke,
eure hummelellli