24. September 2014

die sonne geht auf . . .

hach was war das gestern schön! mein hefeteig ist prima geglückt, ganz ohne tupper-"peng" schüssel ging er prächtig auf,  wie zu omas zeiten habe ich den teig ich eine schüssel gelegt, mit einem handtuch abgedeckt, ins bett gestellt, bettdecke drüber und nach 30 min hatte er sich fast verdoppelt :-).
eine "hackfleischsonne" sollte es werden, abgeguckt bei "eva`s backparty" (mit ganz kleinen änderungen) ging es ans werk.

teig
v     600g mehl
v     300ml lauwarmes wasser
v     1 würfel hefe (zimmertemperatur)
v     1 esslöffel zucker
v     1 esslöffel salz
v     30g olivenöl (zimmertemperatur)
v     allerlei gewürze (ich habe genommen: chilli ♥, bruschetta gewürzmischung von karls, knoblauch)
die hefe und den zucker in den 300ml wasser (lauwarm) auflösen. mehl, salz, gewürze in eine schüssel, das hefezuckerwasser dazu, mit hand oder knethaken kneten, erst nach etwa 1 min das öl hinzu kippen, nochmal kneten, gute 30min an einem warmen ort ruhen lassen (z.b. im bett).
danach den teig halbieren = 1/2 für den boden + 1/2 für den deckel.
füllung
500g gehacktes (gemischt)
3 tomaten
2 mittlere zwiebeln
150g käse (egal was, gewürfelt oder geraspelt)
2 esslöffel mehl
allerlei gewürze, da kann jeder nehmen was er mag (ich: salz, pfeffer, chilli, bruschetta  gewürzmischung, knoblauch)

am besten nimmt man dafür ein 32er tortenblech, passt von der größe her super, 
ist nach dem ausrollen der teig nicht schön rund, kann man ihn auf dem vorher 
eingefetteten tortenblech noch in form bringen/schieben (der boden einer springform ist zu klein 
und nur auf einem normalen, eckigen ofenblech wird es nicht so schön rund)

v    herd auf 220°C vorheizen
v    bevor die sonne in den ofen kommt mit eigelb bepinseln
v     bei ca. 160°C ca. 45 min auf unterer schiene backen


ein komplettes video von der ganzen prozedur, inkl. eindrehen der sonnenstrahlen gibt es bei - eva`s backparty auf youtube - herzlichen dank liebe eva für dieses tolle rezept ♥ ♥ 

auf jeden fall hat das backen irre 
spaß gemacht und da freundin zwecke gerade zu besuch war gibt 
es diese fotos. vielen dank dafür! 

🍴 🍴 🍴 🍴 🍴 🍴

hier noch ein anderes sonnenexemplar, eine etwas abgespecktere form,
mit weniger füllung...

also dann ihr lieben, bis ganz bald,
fröhliche grüsse von der insel,
eure 

20. September 2014

september, so kannst du bleiben !!


na sieht der nicht aus als wären wir im märchenwald gewesen? über so hübsche, giftige pilze freue ich mich genauso wie über essbare.

da sich dieser märchenwald in strandnähe befindet, haben wir die picknickpause dorthin verlegt, uns den wind um die nase wehen lassen, die sonne und den freien tag genossen . . .

bevor ich aber auf der decke zu platz kam bin ich solange fast mit der nase über 
die steine bis ich einen hühnergott gefunden habe ->was ist ein hühnergott<-

außerdem war ich handarbeitstechnisch kräftig in aktion ;-):
1.) schlüsseltäschchen, u.a. mit den knuffigen damen . . .

2.) unser häkelfrühstückskränzchen stand an, es hat wieder irre viel spaß gemacht . . .  

3.) eine tasche habe ich vollendet, die häkelkante dauert immer am längsten, 
da kam das häkelfrühstück gerade recht . . .


in diesem sinne, seit schön fleißig,
bis ganz bald, sonnige grüsse von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli

12. September 2014

frechheit siegt . . .

ja es ist unglaublich, die lutzi ist immer genau da wo ich ein foto machen will, aber zum glück bin ich hier der chef . . .  (wenn auch inkonsequent).
auf jeden fall habe ich einen eimer pflaumen und ein körbchen voll mit pfirsichen geschenkt bekommen. daraus habe ich sogleich  pflaumen-pfirsich marmelade und pflaumensaft gekocht. beides ist sowas von lecker, ich bin ganz verzückt und habe außerdem immer ein mitbringsel zur hand . . .
 und der hit, ich habe im www eine seite gefunden auf der es hübsche etiketten gibt, 
die man gratis ausdrucken kann :-)  -> freebies-etiketten
 außerdem waren wir wieder kräftig im wald unterwegs, außer vielen kleinen pilzen, 
einen großen ameisenhaufen aus dem selbst auch pilze sprießen, fand ich wohl den pilz meines
 lebens und schaffte es mit ihm glatt in die zeitung :-).
einen schwung der pilze habe ich getrocknet und den rest gebraten, schön mit zwiebeln, schinken und einem klecks creme freche,
yammi  !
in der kommenden woche machen wir uns nochmal in die spur, bis dahin kann alles brav nachwachsen!
an genähtem gibt es in dieser woche nur eine schlüsseltasche zum herzeigen, aus  feinem
babycord, vorn mit den "fruit ladies", gefüttert mit dünnem volumenvlies.
inzwischen hab ich den dreh raus, davon gibt es demnächst noch mehr . . .

ansonsten standen ein paar änderungs- bzw. reparaturarbeiten an, welche sich wohl in jedem haushalt stapeln und  worauf man so gar keine lust hat. ich habe meinen haufen abgearbeitet und bin nun froh das das endlich erledigt ist . . .
alsdo dann ihr lieben, ich wünsche ein schönes wochenende!
beste grüsse von der insel,
eure hummelellli

6. September 2014

24 stunden sind zu wenig für einen tag

um das schöne wetter nochmal richtig zu nutzen, waren wir mit unseren motorrollern
auf der insel unterwegs. die insel ummanz war uns ziel.

ich schätze ca. 40 km sind es bis ummanz.
es gab einiges zu sehen. 

der herbst ist da und mit ihm die ersten kraniche 


fleißige jungs beim reet binden.


 mit dem weihnachtsbraten auge in auge . . .


die insel ummanz gehört zu rügen


im cafe zuckerkuss kehrten wir ein, wir hatten vorab davon gehört und wollten nun
selbst einmal schauen. wirklich wunderhübsch und zuckersüß! 





was ein schöner tag.
spaß hat es gemacht und die zeit verging wie im fluge.

das war' s für heute, genießt die sonnigen tage, 
liebe grüsse bis demnächst, eure

1. September 2014

steinpilzalarm :-D


wir waren unterwegs, strandwetter war nicht, drum sind wir so ein bisschen über die insel . . .
ich habe drei meter stoff geshoppt 
:-D -> tage vorher durchsuchte ich das internet nach baumwollstoff mit rosa oder roten pferden, keine chance, sogar bei google bat ich um hilfe, weit und breit kein pferd - und dann hier, fast vor der haustür liegt ein riesen ballen und springt mit beim betreten des ladens fast ins auge . . .  und das größte, der meter baumwollstoff kostet dort 4 euro, 1.40 liegt er breit, wenn das nix is.

zur mittgszeit sind wir irgendwo hübsch eingekehrt und haben danach noch ein paar geocaches aufgestöbert. da ich vorher gar nicht drüber nachgedacht hatte, reiste in in pumps und kleidchen . . .  
mein einsatz beschränkte sich somit auf klug reden, recht haben und schreibarbeiten . . .
 als ich dann am wegrand die ersten steinpilze entdeckte gab es kein halten mehr und 
auch ich war im wald verschwunden
hier meine ausbeute nach 30min :-)
viele steinpilze, ein butterpilz und ein birkenpilz 

auf jeden fall gab es am abend gebratene pilze mit frischen ziebeln aus papas garten.

wir sind noch immer wohl auf, 
uns geht es gut, alle pilze waren okay

und weil es so schön war, geht es am kommenden donnerstag erneut in den wald, diesmal richtig ausgerüstet mit passendem schuhwerk.



da es die restliche zeit regnete, blieb auch zeit für meine nähmaschine.
ein tasche, model kunterbunt ist nun fertig und bereits per hermes auf dem weg nach amberg :-)

so ihr lieben, für heute war es das, macht es hübsch, bis ganz bald auf diesem kanal
liebe grüsse und winke, winke von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli