31. Januar 2015

ahoi in dubai - ‏دبي


nun sind wir aus dem märchenland zurück, ich bin noch ganz verzaubert von allem. das dubai ganz etwas dolles ist war klar, aber so viele adjektive kann ich gar nicht aufzählen um den eindrücken gerecht zu werden.... es war überwältigend, eine andere welt, utopisch! wäre neben uns das raumschiff enterprise gelandet und mr. spock ausgestiegen hätte es mich landei nicht verwundert...
ich kann unmöglich alle fotos zeigen, aber ein paar müssen sein. der höhepunkt war natürlich der burj khalifa برج خليفة,mit seinen 830m das höchste gebäude der welt>>infos burj kalifa<< 
wir haben von der plattform in der 124. etage einen wunderbaren rundum blick genossen.
mit dem fahrstuhl geht es "von null auf 124" in 60 sekunden, halleluja... allein das ist verrückt.
übrigens; sogar tom cruise schwingt in mission impossible an der fassade vom burj kalifa...
unterirdisch sind der burj khalifa und die dubai mall miteinander verbunden. selbstverständlich haben wir auch hier alles abgeschritten, als highlight gibt es inmitten der unterirdischen einkaufsmeile ein riesen aquarium...
im "social house" gönnten wir uns einen leckeren fruchtdrink,
bevor es dann draußen durch die hübschen gassen ging.
begleitet von leiser lounge musik (an jeder straßenlaterne befindet sich ein kleiner lautsprecher) genossen wir recht sprachlos all die schönheit, im hintergrund flitzt leise eine schwebebahn durch die stadt, fensterputzer hingen an seilen von den hochhäusern, man könnte vom boden essen... dort spuckt gewiss niemand irgendwo einen kaugummie auf die straße.   
am abend hieß es bye, bye dubai, wir legen ab ...
...ich zückte den häkelhaken und beobachtete cocktailschlürfend die immer kleiner werdende skyline

hach.... urlaub ist sowas schönes :-).

in diesem sinne, bis ganz bald,
liebe grüsse von der insel rügen
eure hummelelllli

مع السلامة



eine der lieblingsbeschäftigungen des herrschers von dubai scheich mohammed bin-raschid al-maktoum ist gedichte zu schreiben. eines seiner in der arabischen welt bekanntesten gedichte wurde ins deutsche übersetzt:
 Der Beduine
Ich liebe das Reich, das Land, die Beduinen in ihrer Farbenpracht
von allen Seiten, links und rechts, ist mein Schicksal neu erwacht.
Oh Beduine, der wahre Araber, deine Taten und Aktionen,
deine Großzügigkeit und Gastfreundschaft sind deine Attraktionen.
Ich liebe dieses Land, das Helden mit dem Schwert zeugt,
dieses teure Land, seinen strahlenden Tag, der sich in die alles umklammernde Nacht neigt.
Ich liebe den Scheich, diesen Anführer von Männern.
Scheich Zayed, sein ehrliches Wort, seine Versprechen.
Alle kennen ihn, von nah und fern, 
seine Großzügigkeit, seinen Stolz und seine Ziele rühmen alle Araber gern.
Ich liebe das Reiten und das Pferd und die Jagd,
endlose Gespräche und Kaffeetrinken in der Nacht.
Ich liebe diese Gazelle, tiefschwarze Augen mit dem Kohlstift,
das erhellt eines jeden Wüstenreisenden Angesicht.
Ich liebe ihren langen Hals, ihr helles Haar für die Bequemlichkeit der Müden,
Jungen und Alten, 
meine Seele erhebt sich wie ein Vogel, erholt sich vom Dasein, steigt auf vom Kalten.
In dieser dunklen Wüste des Lebens erleuchtet nur von den Sternen, 
an einem Ort, wo nur das Wild wandert in die Ferne.
Dort sind meine Hoffnungen, Sinn und Zweck meines Lebens, Erholung von den 
Jahreszeiten und vom Streit, den es mit anderen mag geben.
Dort suche ich das wahre Leben, ein besseres, und komme zurück, 
entledigt all meiner Sorgen und jeglichem Stress.   >quelle<

20. Januar 2015

ein sommerhütchen ...


nun musste ich mir doch in letzter minute noch ein fröhliches hütchen nähen, nicht das ich mir im urlaub die rübe verbrenne oder das mühsam getönte haar ausbleicht :-). der hut hat eine glockenform (wie der auf meinem profilbild), leider ist er etwas groß geworden (ich hatte vergessen, dass ich bei dieser schablone keine nahtzugabe brauche),  drum hab ich zum abschluss einen tunnelzug ringsherum genäht und schon passt der deckel wieder ;-)

also 6 teile für außen und 6 teile für innen zuschneiden, auf die linke seite der außenteile vlieseline bügeln, dass macht das ganze ein bisschen stabiler. alle teile zusammen nähen, so dass ich einmal außenhut und einmal innenhut habe, dann wird beides rechts auf rechts ineinander gesteckt, ringsrum genäht, wendeöffnung gelassen, gewendet, die kante schön rausgefummelt, drüber gebügelt und einmal an der außenkante entlang...  auf diesem wege schließe ich auch gleich die wendeöffnung. oben kommt in die mitte ein knopf, am bessten innen und außen, es ist nämlich als wendehut gedacht - also beide seiten sind gleich schön! 


falls jemand eine kopie der schablone haben möchte, kurze info genügt, maile ich euch gerne zu. fotos vom hütchen in aktion wird es nach dem urlaub geben. unten häkel ich natürlich noch eine kante drumrum, dafür habe ich  auf der zugfahrt nach hamburg genug zeit. ob ich den häkelhaken mit ins flugzeug nehmen darf? mach ich wohl lieber nicht, im schlimmsten fall nehmen sie ihn mir weg und dann stehe ich da ...   jaaa - das sind probleme ;-)

also gut, weg isse!
... und momentan irgendwo im arabischen meer, richtung indien unterwegs...

liebe grüsse
eure hummelellli

natürlich habe ich auch diesmal eine flaschenpost dabei, bisher kam zwar nie eine rückmeldung, mir egal, ich werfe munter weiter

13. Januar 2015

täschchen für erwachsene

na wenn das nicht mal etwas anderes ist. von der lieben liane habe ich einen ganzen schwung kunstlederabschnitte geschenkt bekommen. einiges davon steckt schon in meinen patchworktaschen und dies war nun mal eine neue idee.  was die haltbarkeit betrifft bin ich nicht sicher, mal schauen wie lange die ösen halten, ob sie ausreißen oder nicht. eigentlich ist das überhaupt nicht meine style, so ledertäschchen sind eher was für "RICHTIGE  ERWACHSENE"...   na wir versuchen es wenigstens im urlaub mit einander.
eine schachtel mit großen ösen hatte ich noch zu liegen. nach kurzem durchlesen der beschreibung gings auch gleich los, habe mit dem hammer kräftig drauf rum gedroschen und siehe da, jeder hieb traf und die ösen sitzen bombenfest. sogar ein futter inkl. innentasche und einen magnetverschluss gibt es :-).
so, nun werde ich den koffer weiter packen, das wichtigste hab ich schon - siehe foto -, wie ich die ganze wolle unterbekommen soll weiß ich noch nicht...

also ihr lieben ich bin dann erstmal weg,
und ende januar zurück,
ich gucke zwischendurch mal ein.

liebe grüsse, bis dahin
eure hummelellli


10. Januar 2015

Tasche Weltenbummler III


nun habe ich auch das letzte stückchen vom route 66 stoff verarbeitet. zu jeans passt er wunderbar und die applikationen wurden in rosa gewünscht. bitteschön! 

ein bisschen seeluft durfte die tasche schon schnuppern, zum fotografieren ging es raus. momentan kutschiert sie in irgendeinem hermesauto einmal quer durch deutschland.

mir persönlich gefällt es mit rotem "gedöns" dran besser, aber ich muss sagen - rosa ist auch nicht schlecht. also, auch dieses exemplar rücke ich nur schweren herzens raus ;-)

zu weihnachten bekam ich diese hakenleiste. nachdem ich damit drei runden durch die wohnung drehte entschloss ich mich, sie hier an der küchenwand unter dem spruch anzubringen. ratz fatz hatte ich den akkuschrauber aufgeladen, das brett angebracht und die haken bestückt (das ist das was ich gerade zur hand hatte, ob es so bleibt weiß ich noch nicht). erstmal gefällt es mir. diese knuffigen hakenfrauen mit den hübschen rot weiß gepunkteten kleidern gibt es einzeln irgendwo im internet zu kaufen, das brettchen wurden nachträglich gezaubert und die vier haken draufgeschraubt.

ich wünsche euch ein schönes wochenende.
liebe grüsse in die runde
eure hummelellli

6. Januar 2015

es ist vollbracht...








häkeldecke nummer 'keine ahnung' ist inzwischen fertig. bestehend aus 20 zusammen gehäkelten, kunterbunten xxl-oma quadraten und wohl an die 16 runden zum abschluss nochmal um alles drumrum, misst sie nun 180cm x ca. 155cm und wiegt 1,9 kg, wahnsinn!
da ich bereits einige decken mein eigen nennen darf, geht diese hier zu dawanda, in der hoffnung, dass jemand nettes gefallen an ihr findet >>klick<<


und als ich  hier vorhin so am computer sitze und schreibe flattert es draußen vor meinem fenster, leider leider war ich mit der kamera nicht schnell bzw. nicht leise genug, so dass der flattermann sich vorsichthalber weiter abseits nieder gelassen hat. erwischt habe ich ihn
trotzdem, wenn auch etwas unscharf.

ich habe jetzt nachgeschlagen, AMSELN sind hier den ganzen tag zugange und schwer in der hecke beschäftigt. es dauert bestimmt nicht lange, dann haben sie alle roten beeren aufgenascht

zurück zum thema: häkeln! das nächste projekt habe ich am sonntag während unseres häkeltreffens begonnen. nein, nicht schon wieder eine decke, diesmal wird es eine jacke.   habe bei dawanda eine anleitung gekauft und wenn alles gut geht, werde ich euch demnächst ein flottes häkelmäntelchen zeigen :-). bin ab nächste woche 14 tage im urlaub, da muss natürlich alles mit ...
so soll die jacke werden >>KLICK<<
 hier noch eine fotocollage von unserem kaffeehäkelkränzchen, 19 damen waren dabei, 3 herren (waren nur beisitzer, in zweiter reihe), 5 kinder... alle hatten ihren spaß. unsere runde wird von mal zu mal größer. toll!

nun wünsche ich euch eine schöne restliche woche,
bis bald, liebe grüsse eure hummelellli

ps. zum kaffee gab es heute ein paar glückskekse, es stand nur gutes drin :-)

3. Januar 2015

#blackandwhitechallenge

die liebe +Annie Go hat mich bei instagram zur #blackandwhitechallenge eingeladen. bedeutet: an fünf aufeinander folgenden tagen, jeweils ein schwarz-weiß foto bei instagram, unter dem hashtag #blackandwhitechallenge zu posten. ruck zuck war ich entschlossen und dabei. ein thema hatte ich schnell parat: RÜGENs strände <- welch eine überraschung :-). so startete ich am 29.12.2014.

damit auch ihr alle im bilde seit, hier meine fünf motive, jeweils in schwarzweiß und in farbe.

1/5 = 29.12.2014 (am strand von wreechen)

2/5 = 30.12.2014 (die buhnen am strand  von glowe)

3/5 = 31.12.2014 (strand mukran)

4/5 = 01.01.2015 (thiessow, boddenseite)

5/5 = 02.01.2015 (binz)

ratz fatz waren fünf tage um, ich hätte noch etliche fotos auf lager, aber fünf tage sind fünf tage. weil mir diese aktion prima gefällt und nach einer fortführung schreit, übergebe ich hiermit an marlies von  +G'macht in Oberbayern. es würde mich freuen, auch von dir 1-5/5 fotos im rahmen der #blackandwhitechallenge zu sehen. ob auf instagram oder hier, oder auf beiden kanälen, oder ob überhaupt und ab wann entscheidest du selbst. auf deine antwort bin ich gespannt :-)

liebe grüsse von der insel rüge
eure hummelellli