28. April 2015

erst genäht und dann gelb gesehen ;-)

bei stoffe.de bestellte ich mir vor einiger zeit gobelin flaggenstoffe, inzwischen habe ich ein kissen und ein platzset daraus genäht. zwei stöffchen britische flagge waren übrig, eines landete in dieser tasche und was mit dem letzten passiert überlege ich noch ... ursprünglich wolle ich einen hocker damit beziehen, ich bin noch unentschlossen.  für die tasche eignet sich der stoff jedenfalls ganz wunderbar und die farben sind genau meins :-).
ein bisschen inselluft geschnuppert hat sie auch schon, da ich selbst jedoch genug taschen habe, gibt es dieses gute stück jetzt bei dawanda   >>KLICK-DaWanda<<

wie sonst auch, habe ich die tasche mit volumenvlies gefüttert, sie hat eine innentasche und der futterstoff ist feiner babycord mit herzchen drauf :-)

und noch etwas:
etwa 15km von mir mir zu hause entfernt befindet sich das kleine dorf rosengarten. tatsächlich war ich hier noch nie im leben. da fährt man nicht mal eben so vorbei, es ist eigentlich absolut "aus der welt", ich war nun ganz überrascht als ich davon hörte und auf fotos sah wie schön es ist...
gut rosengarten ist ein bio hof bzw. bio gut mit allem drum und dran. man kann sich überall frei bewegen, auch einen blick in die gewächshäuser werfen, es gibt einen bio-hofladen, der duft frisch gebackenen kuchens flog uns entgegen, so dass wir draußen, in der sonne gemütlich zu platz kamen. als wir uns verabschiedeten, erhielt ich gratis einen strauß narzissen, unglaublich...
wen es interessiert, hier der link >>KLICK<<
sicherheitshalber möchte ich erwähnen, der fröhliche rucksack der den rücken des herrn ziert ist meiner, nicht seiner... ich war mit den narzissen und der kamera beschäftigt, da brauchte ich freie bahn... 

und jetzt noch ein blick auf meine neuanschaffung. nun macht das nähen doppelt spaß. als erstes wird ein sommerkleid genäht. ich warte nur noch auf den stoff, dann kann es los gehen. ein paar probenähte sind mir schon geglückt...

ich werde euch auf dem laufenden halten.

viele grüsse von der schönsten aller inseln, eure hummelellli 

25. April 2015

häkelmantel nr. 2, es geht voran...

jeden tag ein paar reihen...  so fügt sich quadrat an quadrat und irgendwann ist dann auch dieses projekt geschafft. es ist ja nicht so, dass frau immer nur eine handarbeit am wickel hat, genäht wird auch, dazu gibts aber im nächsten blog mehr...
unser april häkelfrühstücks- kränzchen liegt nun auch schon über eine woche hinter uns, es war wie immer super fröhlich und auch da hatte ich genug zeit am mäntelchen weiter zu werkeln...
auf dem heimweg vom häkelfrühstück habe ich am waldrand gehalten um euch mal einen zwischenstand zu zeigen
die arme fehlen und auch eine reihe einzelner grannys, dann noch ein bisschen hin und her häkeln, bis der mantel etwa bis fast zum knie geht, also ich habe da noch ne ganze weile zu tütteln.
gestern waren wir unterwegs inkl. päuschen am strand, sofort habe ich dann die häkelei am wickel, schöner gehts wohl nicht. da ich - um weiter zu kommen - erstmal 10 grannys häkeln muss habe ich knäul und haken immer dabei.
danach stand ein ausgibieger strandspaziergang (es war eher eine wanderung in flottem schritt! - meine armen beinis ...) auf dem plan - die fotos muss ich euch unbedingt zeigen, irre schön...

und als ob wir sonst nichst zu tun haben, war ich die tage mit einer freundin im putbuser park um löwenzahnblüten zu sammeln. wir waren sowas von fleißig, nichts gelbes ist hier nun weit und breit mehr zu sehen.
 die blüten waren für den küchenchef in dem hotel in dem ich arbeite. er kocht einen sirup daraus und diesen nimmt er dann um löwenzahn-joghurteis herzustellen. 

der sirup ist fertig, das eis auch... die erste kugel bekam ich zum verkosten, super lecker. aber ich fresssack habe vergessen vom eis ein foto zu machen um es auch zu zeigen, verdammt.... also müsst ihr es mir einfach so glauben und mit etwas glück liest ER hier und ich bekomme einen zweites eis...

nun wünsche ich euch allen ein schnes wochenende!
liebe grüsse von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli

21. April 2015

fast wie im sommer ...


ganz allmählich gehts wettertechnisch bergauf, die strandsaison ist eingeläutet. tapfer saßen wir im sand, genossen die sonne und ignorierten die steife briese. ich bin noch immer dabei die bauernhof patchworkdecke zu umhäkeln, für handarbeiten an der frischen luft derzeit genau das richtige projekt, schön groß und kuschlig hält die decke - während ich sie umhäkele - warm.

aber bevor wir so entspannt zu platz kamen, wanderten wir die küste entlang...
traumhaft, keine menschenseele weit und breit

sommer wie winter versteckt sich in meinem auto ein grill, ein sack holzkohle, grillanzünder, harke, gummihammer, sonnenschirm, decken und kissen...  die komplette ausrüstung kam heute nicht zum einsatz, aber trotzdem... man weiß ja nie was der tag bringt und so bin ich immer bestens vorbereitet ;-) 
die bärlauchbutter (soooo lecker!!!) hatte ich am abend zuvor angerührt, fleisch und brot gekauft... los gehts mit einem spontanen grillerchen...
auch danach war ich gut beschäftigt und hoffe nun auf viele viele solcher tage
zu hause habe ich dann ein paar von den am strand gesammelten stöckchen mit roten streifen bemalt und fertig ist meine neue tischdeko :-)

ich wünsche euch noch eine super tolle woche,
liebe grüsse von der insel

eure hummelellli


...und was treibt ihr so bei all der
schönen frühlingsluft?


ach ja, ich habe ins ferne österreich zwei postkarten geschick und die liebe blogger- und instagram freundin karin damit überrascht :-).  die karten kamen unversehrt an und der ganze schnickschnack hing noch dran...ich freu mich :-)  >>KLICK<<

17. April 2015

auf nach hiddensee

die >>reederei weiße flotte<< hatte zum saisonauftakt zu einer info tour auf die insel hiddensee eingeladen. da waren wir gerne dabei, auch wenn wir die insel hiddensee (gehört zu rügen) kennen, macht uns eine geführte tour auf keinen fall dümmer ;-).
10.00h trafen wir uns in schaprode und legten ab, der hafen vitte war unser ziel.
zu fuß ging es durch den kleinen hafen rüber zur anderen inselseite (ca. 300 m) um hier einen blick aufs meer zu werfen. immer wieder schön...
mit einer kutsche fuhren wir weiter...
den ersten stopp legten wir beim asta nielsen haus ein... 
in kloster waren wir in gerhart hauptmans sommerhaus angemeldet, schon die frühlingsblumenwiese davor ist ein träumchen
 das dachgeschoss, super schön und original... mit blick aufs wasser
mittagspause: eine große portion suppe für jeden, lecker und reichlich. 
so waren wir gestärkt und marschierten in flottem schritt quer durch kloster und die etwa 2,5 km rauf zum leuchtturm (und zurück)
hiddensee: 6,8 km lang, an der schmalsten stelle 250 m und an der breitesten 3,7 km, fläche: 19,02 km² , einwohner: 1009, hiddensee ist eine autofreie insel, mehr infos >>KLICK<<
leuchtturm dornbusch, 72,5 m hoch
hier das hotel hittim, so hübsch, ich musste es fotografieren, wir waren bereits des öffteren zu gast und kommen bestimmt ganz bald mal wieder
15.00h trafen wir uns am hafen in kloster und legten ab, auf dem schiff gab es kaffee und kuchen, halleluja, stramm vollgefuttert kamen wir zu hause an.
es war ein super tag, herzlichen dank der weißen flotte für die einladung.

das wars für heute,
liebe grüsse von der insel rügen,
habt ein schönes wochenende,

eure hummelellli

ps.: ich hatte wolle dabei, für den fall das mir die zeit lang werden würde, keine chance, das knäul landete unbeachtet wieder im heimischen wollkorb.