28. März 2015

wie im urlaub...

ich bin ein glückskind, kaum feierabend schon im urlaub :-). so fühlt es sich an, wenn es mindestens einmal pro woche über die insel geht, die schon absolvierte frühschicht ist sofort aus dem sinn... so auch in dieser woche.
trotz nieseliegem mistwetter sind wir in sellin auf und ab, um anschließend in der strandhalle in binz einzugucken...

ich bin hier geboren, aufgewachsen und habe fast mein ganzes leben auf der insel verbracht, all dies kenne ich zur genüge. schon als kind wurde - im guten zwirn - beim sonntagsausflug mit der famile alles abgeschritten. damals war ich nicht so begeistert,  mit zwickender strumpfhose, blödem kleidchen und im schlimmsten fall fröhlichem hütchen... brachte ich diese wochenendeaktivitäten wenig elanvoll hinter mich (zur krönung wurde dann noch an meinem gang genörgelt: kind, drück die kniee durch beim gehen... halleluja, hab nie verstanden was das soll - schreite ich doch schon immer zauberhaft durchs leben) 
inzwischen bin ich jedoch läääängst schwer verliebt  und ganz wild auf rügenausflüge aller art.
hier die seebrücke in sellin.
...am ende der seebrücke geht gerade die tauchglocke unter, ob dieser trip in die unterwasserwelt der ostsee lohnenswert ist weiß ich nicht, habe so einen tauchgang selbst noch nicht mitgemacht 

  und geht man die hauptstraße entlang, kann man links und rechts überall nett einkehren ... immer ruff auf die hüften... :-)

wir sind jedoch weiter nach binz, hier waren wir bei freundin jana zum lecker abendessen angemeldet.
von der flotten bedienung und auch vom hauptgang war ich so verzückt, dass ich das fotografieren ganz vergessen habe. beim dessert war ich dann wieder herr meiner sinne...
zum abschluss haben wir uns am strand noch kurz die beine vertreten


 >> KLICK: strandhalle binz <<

es war toll! liebe jana, vielen dank für den schönen abend!

und dem rest der welt wünsche ich ein wunderbares restliches wochenende!

liebe grüsse von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli


21. März 2015

Patchworkdecke Bauernhof

Hennen gackern um die Wette.
Martinsgänse schnattern laut.
Und die gute, alte, fette
Schweinemutter grunzt versaut.

Auf dem Speicher jagt die Katze,
falls sie nicht am Ofen döst.
Ochsen tragen Horn statt Glatze.
Längst sind sie vom Joch erlöst.

Ab und zu ein Hundebellen.
Prachtvoll jodelt eine Kuh.
Malmend murren Stallgesellen
wiederkäuend einfach: muh.

Tauben gurren um das Futter.
Wer hier wohnt, kennt keine Not.
Milch wird Yoghurt oder Butter
und das Weizenmehl zu Brot.
(gemopst von Roman Herberth)


ja, tatsächlich wurde sich eine patchworkdecke mit kühen drauf gewünscht. und weil es vom thema her so schön passt, gibt es auch ein paar fotos von lebendigen bauernhofbewohnern :-)

 auf der decke sind zwar auch andere tiere vertreten, aber ich habe versucht so viele kuhmotive wie möglich zu finden.
zusätzlich gab es dann baumwollstoff weiß mit schwarzen flecken und für die rückseite fleece in kuhfelloptik  :-). gefüttert habe ich das ganze natürlich mit volumenvlies.

was nun noch fehlt ist die häkelkante, um hiermit beginnen zu können, muss ich jedoch vorab einmal per hand ringrum nähen...

mit der näh- und häkelei bin ich erst einmal gut beschäftigt.
dazu hatte ich es mir gestern im strandkorb gemütlich gemacht und die sonnenstrahlen ausgenutzt.
heute ist das wetter dagegen grausig, schnee und regen wechselten sich ab, unglaublich... 

ich wünsche euch einen schönen sonntag, liebe grüsse von der insel eure hummelellli

und was treibt ihr so handarbeitstechnisch?

15. März 2015

häkeltime ...

schwupsdiwups, ein monat ist um und wir damen trafen uns die woche zum häkelkaffeekränzchen bei karls in zirkow auf rügen.
wir zwei (da rechts) sind die anführer der häkeltruppe, 2013 heckten wir das ganze aus und sind wild entschlossen es auf ewig beizubehalten -  dies nur mal so zwischendurch erwähnt.

>>karls erdbeerhof<< passt ganz wunderbar als treffpunkt. es wird für uns eine tafel vorbereitet, wir können lecker essen und trinken und ganz entspannt die nadeln schwingen.
die erdbeertaschen hat karls ganz neu im programm, yammi... und über den erdbeersecco brauchen wir gar nicht reden... :-)
so sitzen wir, jung und alt, mal mehr mal weniger damen, fröhlich zusammen...
auf jeden fall haben wir spaß, streitpunkt war diesmal die hacke der stricksocke...
die suse und ich häkeln jeder einen mantel, meiner wird weiß und der suse habe ich für ihren einen bommel gebastelt :-)
themawechsel 
wir waren im kino:
1.) ich habe einen neuen trinkbecher, biene maja thront obenauf (mit etwas phantasie könnte es auch eine hummel sein)
2.) wir haben den film "honig im kopf geguckt", ich habe mich kaputt gelacht und gleichzeitig rotz und wasser wasser geheult.
wer den film noch nicht kennt sollte ihn unbedingt ansehen, er ist irre toll !!
hier der trailer:

so ihr lieben, ich wünsche euch eine tolle woche, bis in kürze!
liebe grüsse von der schönsten aller inseln - lausekalt ist es hier, von wegen frühling -
eure hummellli



ps.: als ich heute früh die augen aufklappte und durch die haustür auf meine terrasse blickte, stand dort dieser karton prosecco mit einem brieflein dran. wat schön :-)   ... also wer durst hat oder lust auf prosecco, ich habe genug da :-D !

10. März 2015

frühling drinnen & draußen ...

ja ja, alle jahre wieder bekommt frau im frühjahr einen "rappel" und fängt in den heimischen vier wänden an zu räumen und zu wirbeln. das muss anders, jenes muss neu und überhaupt...
also bin ich in sachen nestbau momentan kräftig aktiv. ich glaube das thema hatten wir schon im letzten jahr...
mein sofa hat mir nicht mehr gefallen, auch die gardinen waren mir sowas von über und die braune tischplatte guckte mich schon seit monaten an...
die sofakissen habe ich neu bezogen, die roten gardinen gegen "fluffige" weiße baumwolldinger von h&m ausgetauscht, die tischplatte komplett abgeschliffen und mit einem wässrigen weiß gestrichen...
die gelbe wand muss auch noch weg, dunkelrot wird sie und der orange lampenschirm soll ebenfalls neu...
die kissenbezüge sind zum teil gekauft, zum teil selbst genäht. bei stoffe.de habe ich den festen gobelinstoff  "american flag" erstanden >>HIER<<, gobelin "british flag" liegt noch im schrank, damit wird demnächst ein hocker bezogen.
allerlei deko-gedöns ist reichlich vorhanden. so haben jetzt ein paar uralte bücher sowie eine kiste leergut ihren platz auf dem fensterbrett gefunden, jede flasche schmückt eine gerbera.
meine wand mit alten fotos habe ich schon seit jahren, so hängt u.a. von fast jeder meiner freundinnen ein einschulungsfoto dabei.
und ja, selbsverständlich wird auch gehäkelt, wie geplant wirds ein weißer häkelmantel.

über die alte milchkanne (links im bild zu sehen) freue ich mich besonders, tatsächlich habe ich sie auf einem dachboden gefunden, sie hat zwar einen riss, aber egal - von vorne ist sie wunderschön :-)
momentan hängt an einer wand noch ein großes bild, mit blauem rahmen und blumenmotiv. passt ja nun gar nicht mehr. das bild muss weg und wenn dieses alte fenster "aufgehübscht" wurde wird getauscht. die scheiben sind schon raus, weiß soll es werden... ich zeige es euch dann.
nun wünsche ich euch noch eine tolle woche,
genießt die sonne, 
bis ganz bald,
eure hummelellli

5. März 2015

Mein Häkelmantel...

jaaa, endlich ist er fertig und hat auch schon kräftig inselluft geschnuppert. 

hier nun das gute stück reichlich in aktion. da kam unser ausflug "kleine Inselründfahrt"
gerade recht.  erster stopp: die wittower fähre. am kleinen anleger hatten wir - während
wir auf die fähre warteten - zeit für erste fotos.


ganz im norden, in dranske, warfen wir einen blick an den strand...

suchten in altenkirchen einen geocache (fanden ihn leider nicht)...


nächster halt:  glowe.
dort kommen wir an der ostseeperle nicht vorbei, hier muss eingkehrt werden.
die ostseeperle, mein persönlicher rügentipp >>KLICK<<   und nach
leckerem essen geht' s an den strand.

natürlich habe ich auch wieder mein glück auf den buhnen versucht, aber ich feigling
schaffe es höchsten 2 meter weit. im sommer (bei einer anderen wassertemperatur)
wäre ich evtl. etwas mutiger. aber in der saison verschlägt es uns nicht hierhin, dann sind
die straßen irre voll und wir bleiben lieber an den ruhigen stränden in der nähe.


angefangen habe ich mit dem mantel am 04.01.2015 bei unserem häkeltreffen.
die anleitung dafür gibt es bei dawanda, hier >>KLICK<< .
ich habe ein bisschen was geändert, er ist etwas länger und hat außerdem eine kapuze.

im urlaub wurde weiter gehäkelt, 14 tage kreuzfahrt, da schafft man was weg...
ja, nun ist er fertig und hat teilweise sogar schon ein bisschen was
von der welt gesehen :). UND  - ich bin ganz happy mit dem guten stück!

ihr lieben, für heute war es das.
liebe grüße von der insel rügen, eure

was habt ihr so auf der nadel?