25. Februar 2016

zu gast in meinem blog mit leckerem kuchen

damit während meines urlaubes hier nicht komplett funkstille ist, übernimmt die liebe kati - freundin und kollegin - den post für diese woche. ich freue mich drüber! na dann auf gehts, feuer frei ;-)

Okay, dann lege ich auch gleich mal los.
Die allerliebste Hummelellli - wir kennen uns schon eine halbe Ewigkeit - hat mich eingeladen einen Post für Ihren Blog zu schreiben und wünscht sich dafür den SÄGESPÄNE-Kuchen, denn dieses kulinarische Ereignis gehört ihrer Meinung nach geteilt. Bitteschön! 

Als großer Fan ihres Blogs bin ich dabei! Backen ist eines meiner liebsten Hobbies ... oft, gerne auch mal aufwändig und immer offen für Neues. Aber meistens sind es ja bekanntlich die einfachen Dinge im Leben, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wie der SÄGESPÄNE-Kuchen! Angestachelt von einem echten Schleckermaul, buk ich ihn das erste Mal vor etwa drei Jahren. Seitdem ist er auch einer meiner Lieblingskuchen. 
Für den Boden: 250 g Butter, 250 g Zucker, 6 Eier, 150 g Mehl, 4 EL Kakaopulver, 1 Pä. Backpulver - aus den Zutaten einen Rührteig herstellen. Diesen auf ein Blech (30 x 40 cm) oder eine 26er Springform streichen. Blech/Springform vorher mit Backpapier auslegen. Etwa 20 min. bei 160 Grad Umluft backen (in der Springform dauert es etwas länger, ca. 40 min.). Ist der Boden ausgekühlt, 2 Becher Schmand, 400 g Schlagsahne (ich nehme immer Cremefine), 4 EL Zucker und 1,5 Pä. Cremepulver Paradiescreme Vanille glatt mixen und auf den Boden streichen.
Für die "Sägespäne" 100 g Butter, 100 g Zucker und 100 g Kokosraspel in einer Pfanne rösten, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Diese Masse auf der Creme verteilen. Da ich von dem Knusperzeugs obendrauf nicht genug bekommen kann, mache ich davon immer etwas mehr. 
Viel Spaß beim Backen und Schmeckenlassen! Vor dem Anschneiden sollte der Kuchen vollständig ausgekühlt sein :D 




Liebe Ellli, ich freue mich darauf auch in Zukunft mit dir zu fachsimpeln/klugscheissern, mich mit dir über neue Kreationen auszutauschen und auszuprobieren. Voller Spannung und Vorfreude warte ich auf die nächsten Posts in deinem Blog.
☀ ☀ ☀

ach kati, so schön! vielen dank für deinen einsatz, nun habe auch ich das rezept und werde den kuchen mit sicherheit nachbacken.
inzwischen ist er natürlich komplett verputzt, nur ein paar krümel sind übrig. das ganze spielte sich bereits vor meinem urlaub ab, tatsächlich wurde mir der fertige kuchen überreicht, so war es gar nicht gedacht - aber wer kann da schon nein sagen - er war irre LEGGER!

na dann ihr lieben, ich liege noch ein paar tage in der sonne. wenn ich zurück bin werde ich berichten.
liebe grüße und winke, winke vom anderen ende der welt, eure hummelellli
ps: kati, halt durch, ich bin bald zurück und an deiner seite und am 08. märz gehen wir tanzen

18. Februar 2016

patchwortasche trifft auf dornröschenschlaf

eine wintertasche stand kurz vor urlaubsbeginn nochmal auf dem plan. eine fröhlich bunte hat die liebe diana bereits, nun sollte es noch eine für herbst und winter sein. witzigerweise erfolgte die übergabe - während einer durchreise - wie auch schon beim letzten mal, an der örtlichen tankstelle. organisation ist alles :-)
für diese tasche habe ich recht lange gebraucht. los geht es immer mit den häkelblumen, die vollendete ich während eines tollen FRÜHSTÜCKES unter damen. ich war eingeladen und hatte - wie jede andere auch - eine handarbeit dabei, es wurde gefilzt, gestrickt, gehäkelt und ein webteppich repariert. es war ein toller vormittag! die tage darauf hatte ich dann zeit die tasche zu nähen...
...eine woche später, saßen wir wieder - in noch größerer runde - zum häkelfrühstück im +Karls Erlebnis-Dorf (zirkow auf rügen) zusammen, wie jeden monat 1x :-).
 hier hatte ich dann zeit die tasche zu umhäkeln.
...eine der damen hatte eine strickliesel dabei, kennt ihr die noch?
ich habe mich erinnert wie es geht und konnte helfen, der anfang und die ersten runden waren ein klacks ... einiges verlernt man nie :-)  

trotz nieselwetter war ich dann nachmittags im ort samt neuer tasche unterwegs, 
die musste ja fotografiert werden.
ich kam an einem alten, wie im DORNRÖSCHENSCHLAF  liegenden haus vorbei, seit jahren steht es leer, das eingewachsene tor durch eine kette verschlossen, mit sicherheit seit ewigkeiten nicht geöffnet...
auch der haupteingang sieht traurig aus.
vor etwa 28 jahren habe ich genau in diesem haus - unten rechts - so einige fröhliche stunden verbracht ;-)...  ewig her, schön wars, ich könnte fotos zeigen ....

zurück gings durch den park am schwanenteich vorbei...

inzwischen sind wir jedoch längst über alle berge, im urlaub, in der sonne und genießen das schöne nichtstun, obwohl... so ausflüge sind auch mächtig anstrengend und laufend wird übers essen gesprochen :-)

winke, winke vom anderen ende der welt,
eure hummelellli

ps: selbstverständlich habe ich häkelzeug dabei. in der sonne sitzend produziere ich fleißig häkelblumen für meine taschen, schlürfe erdbeerbowle, oder so...

13. Februar 2016

der sommer kann kommen...

gerade fertig, mein erstes sommerkleid in diesem jahr und schon liegt es im koffer. morgen geht es für ein paar tage in die sonne.... ich freue mich :-)
das kleid ist diesmal nicht aus jersey sondern aus dünnem baumwollstoff, den habe ich vor ewigen zeiten geschenkt bekommen und er lag seit dem im schrank. ich war nicht sicher was daraus werden soll, als futterstoff für eine tasche war er mir zu schade.
ursprünglich hatte ich es mit kurzen ärmeln und einem bündchen am halshausschnitt genäht, irgendwie sah das ganze da aus wie ein nachthemd oder eine kittelschürze.
also habe ich ärmel und bündchen wieder abgeschnitten und mir etwas anderes üblegt, der ausschnitt ist  dadurch nun etwas größer, aber was solls, es ist alles noch im rahmen und schließlich ist das kleid für den sommer...

außerdem habe ich meinen strandkorb aus dem winterschlaf geholt und es gab schon - zur urlaubseinstimmung - eine erste erdbeerbowle.
die erdbeeren sind noch nicht so dolle, kaum geschmack, einen schluck erdbeerlikör dazu gegossen, dann war sie perfekt :-)
auf beiden taschen sitzt ein tunnelzug, bänder genäht, durchgezogen und etwas gerafft, wegen des wirren musters ist das auf den fotos leider nicht recht zu erkennen...

nun wünsche ich euch ein schönes wochenende, auf rügen scheint die sonne wie verrückt.

ich lasse zwischendurch ganz gewiss mal von mir hören,
liebe grüße aus dem norden,
eure hummelellli

10. Februar 2016

VW bulli verliebt...

is aber auch ein schönes gefährt, hat irgendwie wie was von dauerurlaub, freiheit, sonne pur, surfen, strand und gute laune... inzwischen sieht man ihn selten fahren, aber wenn doch hüpft das herz und das gesicht grinst :-)

den bulli-stoff habe ich schon lange zu liegen und bisher schmückt er nur als futterstoff die innseite meines rucksackes, welch eine verschwendung eigentlich...

aus dem rest wurden nun kissen. da es zwei sein sollten und der stoff nicht reichte hab ich mich an eine applikation gewagt.

auch ohne stickmaschine muss das ja hinzubekommen sein.
dazu als erstes kurz ins www geguckt und ein paar anregungen geholt, den bulli aufs papier
gemalt, mit kohlepapier auf den stoff übertragen, ausgeschnitten, aufgenäht...
inkl. radkappen und spiegel  ;-) ❗
beim nächsten mal bin ich schlauer, ich würde den papierbulli der länge nach mittig falten und das ganze im stoffbruch zuschneiden, so wären dann beide seiten gleich (gespiegelt)...

gestern habe ich die kissen dann übergeben, ein großer kerl hatte sich ein
bisschen bulli stimmung  für seinen vw bus gewünscht.

und als ich so beim nähen war, erinnerte ich mich an meinen mini-bulli,
der musste natürlich mit auf die fotos.

...und hier nochmal mein ganzes gespann, im sommer zeigte ich es euch bereits.
ÜBRIGENS: wenn ich mal groß bin hätte ich gerne freizeit ohne ende, genug geld, einen
hübschen bulli (unkaputtbar und ohne rost bitte) + einen süßen, roten queck junior
mit punkten, schönes wetter   und ab in die welt..
.
 
jaaa, so ein bisschen spinnerei sei uns gegönnt :-).

so, ihr lieben, machts hübsch, habt eine schöne restliche woche.
winke, winke von der insel rügen, eure 

ps: wen es interessiert, die letzten bullis, die "last-edition" wurde bis ende 2013 in
brasilien gebaut, dann war sense: >>Die Welt: "Last-Edition"<<


6. Februar 2016

neue strandtasche, der sommer kann kommen...

heute vormittag schien die sonne, also sind wir zum kleinen fotoshooting, samt frisch genähter tasche, neuem klappstuhl (den gab es von einer lieben freundin zu weihnachten) - das design ist unschlagbar (!!!) - und einer kanne tee zum strand. ist der stuhl nicht der absolute hit?
bei jedem grillerchen in diesem jahr habe ich mit garantie den schönsten THRON ;-)
als wir ankamen, war die sonne natürlich weg.
der stuhl wurde trotzdem ausgepackt, platziert und probe gesessen
sehr schön :-D
das die tasche von innen aussieht wie der stuhl von außen, ist tatsächlich zufall.
der rot weiß gepunktete stoff war im angebot, ich habe gleich einen ganzen schwung gekauft, die qualität ist nicht so dolle, aber als futterstoff reichts auf jeden fall. 
diesen wunderschönen bunten stoff mit den frauen (es sind reisende damen, fast eine jede hat ein gepäckstück in der nähe) habe ich ebenfalls zu weihnachten bekommen, es ist ein möbelstoff, recht dick, ich schätze eigentlich für übergardinen oder bezüge gedacht. leider weiß ich nicht wie er heißt, davon hätte ich gerne mehr (!!!) - HALLOooo, dass war ein wink mit dem zaunpfahl oder besser noch mit dem ganzen zaunfeld...
zum sitzen bleiben wars zu kalt, wir sind dann noch ein bisschen am strand entlang, ein fremder hund wollte sich uns anschließen... (hat sich dann aber doch noch fürs eigene herrchen entschieden und hat umgedreht)
da wir in bälde verreisen, in die sonne gehts, wird die tasche kräftig zum einsatz kommen, buch, etwas feines zu trinken, handtuch, sonnenbrille, häkelkram, reiseführer, usw, usw... der stuhl wird nicht reinpassen, der bleibt zu hause ;-).
sicherheitshalber habe ich die tasche mit reißverschluss genäht, falls ich unterwegs vom kamel falle, über bord gehe oder anderweitig verschütt... - geht nix verlohren :) 
 und solltet  ihr euch in den letzten minuten in mein stühlchen verliebt haben, euch kann geholfen werden

ich wünsche noch ein schönes, restliches wochenende.
liebe grüße von der insel rügen, 
eure hummelellli

2. Februar 2016

hummelelllis florentiner...

super lecker, schnell gemacht und das schönste, ich bin die übrigen schokoweihnachtsmänner vom fest los :). so gehts:
  • 200 g zucker
  • 50 g honig
  • 200 g butter
  • 200 ml schlagsahne
  • 100 g pinienkerne/ sonnenblumenkerne
  • 300 g mandelblättchen
  • 60 g mehl
  • reichlich übrigen schokokram vom fest
1. butter, zucker, honig, sahne in einer großen pfanne etwas einkochen lassen
2. pinien- /sonnenblumenkerne,  mandelblättchen mit dem mehl vermischen, in die pfanne kippen, mit der sahne-zuckermasse verrühren und 3-4min unter rühren kochen lassen
3. backblech mit backpapier, die florentinermasse in häufchen auf dem backpapier verteilen, etwas andrücken
4. im vorgeheizten backofen bei 190° 8-10min  goldbraun backen, danach abkühlen lassen
5. während die florentiner im ofen sind (oder auch schon vorher), die schokolade im wasserbad schmelzen. die kalten florentiner vom backpaier schieben, schokoladenkleks aufs backpaier, florentiner auf den schokolandenkleks drücken, obendrüber auch noch einen löffel schokolade,  kalt stellen, bis die schokolade fest ist (ich schiebe sie für ca. 10min in den gefrierschrank)
die frage der haltbarkeit stellt sich bei uns nicht, denn sie sind so lecker, die überlebensdauer beträgt wenige tage :-).
ich würde aber vermuten, im kühlschrank, luftdicht verschlossen... ca. 2 wochen

nun wünsche ich euch viel spaß beim nachmachen, mit dieser leckerei kommt ihr zu hause mit sicherheit ganz groß raus :)

liebe grüße von der schönsten aller inseln,
eure hummelellli